Farben Blau, Grün und Rot als Schlüssel zur Menschenkenntnis

Structogram

Structogram

Bild ZVG Structogram

Sind Sie Blau? Oder vielleicht doch Grün? Wer hier sofort an den Alkoholpegel oder die politische Orientierung gedacht hat, liegt in diesem Fall falsch. Viel mehr versteckt sich in den Farben Blau, Grün und Rot der Schlüssel zur Menschenkenntnis.

Eine blonde Frau steht in einer Apotheke und lässt sich zu einigen Medikamenten beraten. Sie weiss, was sie will, ist sicher und bestimmt. „Welche Farbe dominiert bei ihr?“ fragt Seminarleiter Peter Stutz mit Blick auf den Fernseher, wo sich die Szene abspielt. „Rot“ rufen einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Es ist Tag zwei des Seminars „Structogram Trainings-System“. In diesem Seminar wird gelernt, anhand einer Biostruktur-Analyse die Persönlichkeit von sich und anderen zu ermitteln. Dargestellt wird dies mit dem Structogram, einem Kreisdiagramm, das aus den Farben Blau, Grün und Rot besteht.

Der drei-einige Mensch

Das menschliche Gehirn besteht laut Erkenntnissen der Hirnforschung aus drei Bereichen, die unterschiedliche Funktionen erfüllen. Das gefühlsmässig-instinktive Stammhirn, das emotional-impulsive Zwischenhirn und das rational-kühle Grosshirn. Aus dem Zusammenwirken dieser drei Komponenten entsteht individuelles menschliches Verhalten. Dieses wird mit der Biostruktur-Analyse aufgespürt und anhand des Kreisdiagramms Structogram mit drei Farben, eine für jeden Teil des Gehirns, dargestellt. Anders als bei einem Persönlichkeitstest bleiben die Ergebnisse der Biostruktur-Analyse stabil und ermöglichen, sich in jeder Lage bewusst so zu verhalten, wie es der eigenen Persönlichkeit entspricht. Dies schafft Vertrauen und spart Energie.

Erfolgsrezept Authentizität

Es war einmal ein erfolgreicher Verkäufer, der seinem Lehrling den gutgemeinten Rat mit auf den Weg gab, einfach alles so zu machen wie er. Der eigentlich vielversprechende Lehrling versuchte danach krampfhaft, den erfolgreichen Verkäufer zu imitieren und stiess überall auf Ablehnung. „Warum?“, fragt Seminarleiter Peter Stutz, „Weil er nicht nach seinen eigenen Stärken handelte.“ Er sei nicht authentisch gewesen. Beim Structogram-Seminar geht es darum, seine Einzigartigkeit zu erleben, seinen persönlichen Stil zu finden, und im Umgang mit anderen Menschen Methoden und Techniken anzuwenden, die genau zu einem passen. „Mit der bewussten Kenntnis der eigenen Persönlichkeit ist man langfristig erfolgreich. Man ist authentisch und damit überzeugend“, meint Stutz.

Erfolgsfaktor Menschenkompetenz

Nachdem sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Tag des Structogram-Seminars mit sich selber beschäftigt haben, stehen am zweiten Tag die anderen im Zentrum. Nach intensiver Beobachtung werden die Mitmenschen auf dem sogenannten Triogram eingeordnet, sodass optimal auf sie eingegangen werden kann. Nicht umsonst lautet der Leitspruch von Structogram „The people side of business“, denn wer andere Menschen besser versteht, kann sie leichter für seine Ideen gewinnen. Doch zurück zu der Dame in der Apotheke. War sie nun wirklich Rot? „Blau, sie ist Blau“, lacht Seminarleiter Peter Stutz. Und die Erkenntnis, dass es sich bei uns allen um komplexe Blau-Grün-Rote Kunstwerke handelt, folgt auf dem Fuss.

Das Structogram-Seminar

Die dreitägigen Structogram-Seminare beinhalten die Kurse: „Schlüssel zur Selbsterkenntnis“, „Schlüssel zur Menschenkenntnis“, „Schlüssel zum Kunden“ und „Erfolgreiches Führen“. Das nächste Seminar findet vom Mittwoch, dem 24.Oktober 2018 bis am Freitag, dem 26. Oktober 2018 statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.structogram.ch

21.8.2018

Sommer in der Zentralschweiz

Summertime, and the livin' is easy