Jazz Piano im Theaterpavillon Luzern

Christoph Senn

Christoph Senn

Christoph Senn und Teile der Jazzband. Bild ZVG

Christoph Senn bringt gemeinsam mit dem Orchester Cham-Hünenberg am 5. Oktober 2018 aufregende Kompositionen für das Jazz Piano in den Theaterpavillon nach Luzern.

Beim Abschluss seines Jazz-Piano-Studiums wurde Christoph Senn von den Experten ermutigt, Kompositionen für grössere Besetzungen zu schreiben. Der 38-jährige Zürcher komponierte daraufhin neun Eigenkompositionen für Jazz-Piano, Streichorchester und Jazz-Band – bestehend aus E-Bass, Drums, Saxophon und Trompete - welche sich stilistisch zwischen Jazz, Pop und Filmmusik bewegen.

Uraufführung mit dem Orchester Cham-Hünenberg

Anfang Oktober 2018 bringen der Jazz-Pianist und seine Band das Werk zum ersten Mal auf die Bühne – zusammen mit dem Orchester Cham-Hünenberg. Im Streichorchester hat Christoph Senn einen innovativen Verein gefunden, der sich nach „Däumelinchen“ erneut einer musikalischen Uraufführung angenommen hat.

Die meisten Stücke von „InSpiritation“ sind beim spontanen Spielen am Klavier entstanden. Christoph Senn ist überzeugt, dass Klänge sowohl Seele als auch Geist berühren können und er möchte dies mit seiner Musik bewirken. Seit sich der Jazz-Pianist mit Musik beschäftigt, ist es seine Leidenschaft, Klänge, Melodien und Harmonien zu entdecken und mit diesen eine Atmosphäre zu schaffen, die das Herz berührt. Dabei fasziniert es ihn, verschiedene Klangfarben und Instrumente einzusetzen.

CD-Aufnahme in Südafrika

2007 schloss Christoph Senn das Studium in Jazz-Piano bei Markus Bischof an der Jazzschule St. Gallen ab. Anschliessend widmete er sich verschiedenen Projekten (Bar-Piano, Gospelchor, Pop/Rock-Band, Jazz-Band, etc.) Derzeit ist er als Klavierlehrer an der Musikschule Surselva in Ilanz tätig und arbeitet als selbstständiger Musiker in verschiedenen Projekten im Bereich Gospel, Pop und Jazz.

Seit Ende 2016 ist Christoph Senn nebst der Uraufführung seiner Komposition mit der Planung und Konkretisierung mit der CD-Aufnahme von InSpiritation beschäftigt, die er zusammen mit einem Orchester in Südafrika aufgezeichnet hat.

Innovatives Streichorchester

Das Orchester Cham-Hünenberg kann auf eine über 100-jährige Tradition zurückblicken. Der rund 30-köpfige Verein konzentriert sich stets auf spezielle und nicht alltägliche Konzerterlebnisse. In den letzten 20 Jahren brachte das Orchester dank dem hohen organisatorischen Einsatz der Vorstandsmitglieder grosse Projekte auf die Bühne. Dazu gehören unter anderem «Circo fantastico» (eine eigene Choreographie mit modernem Ballett, Zirkus- und Tiereinlagen im Jahr 2003), «Heimwärts» (ein Projekt mit der Solojodlerin Nadja Räss, den Hujässler und dem Jodlerclub Schlossgruess Cham im Jahr 2004) «Move the classic» (eine Auftragskomposition von Andreas Häberlin mit Jazz- und Rockband sowie Tanz aus dem Jahr 2010) und «Peter und der Wolf» (ein Projekt mit Illustrationen, Trickfilm und zwei Sprechern aus dem Jahr 2013). 2017 gab das Orchester die Uraufführung „Däumelinchen“ – die Vertonung des bekannten Märchens – zusammen mit einer Erzählerin zum Besten.

Zu Gast in Luzern

Christoph Senn spielt sein Programm "InSpiration" gemeinsam mit dem Orchester Cham-Hünenberg am Freitag, dem 5. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Theaterpavillon Luzern. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr, Türöffnung ist um 19 Uhr. Die Ticketpreise liegen bei 25 Franken, Kinder bis 16 Jahren, Studierende/Lernende und AHV zahlen 15 Franken.

13.9.2018

Wake me up when September ends