Jesus Christ Superstar als Tanzmusical im Le Théâtre Emmen

Jesus Christ Superstar

Jesus Christ Superstar

Bild ZVG Le Theatre Emmen / Youtube

Ein 40-köpfiges Ensemble interpretiert diesen Meilenstein der Musikgeschichte. Auffallend: Jesus Christ Superstar wird in Emmen zum Tanzmusical.

1970: Auf dem Höhepunkt der Jesus-People-Euphorie erscheint das Doppelalbum Jesus Christ Superstar. Trotz Proteste von religiösen Gruppen, schafft es das rockige Werk sofort in die Charts. Ein Jahr später folgt die Bühnenversion am Broadway. Ein Musical, von den Autoren als Rockoper deklariert, das einen sensationellen Erfolg einfährt. 1973 folgt die Verfilmung des Stoffs und damit die Weltberühmtheit dieser mitreissenden Betrachtung der Passion Christi.

Global folgten die Aufführungen – bis heute. Jesus Christ Superstar ist auch im Jahr 2019 ein Bühnenphänomen, dem man die Qualifikation „genial“ anheften kann. Mit dieser Show legte das Autorenduo Sir Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Liedtexte) den Grundstein für ihre folgenden Welterfolge (u.a. Evita, Cats, The Phantom of the Opera).

Umstrittene Verehrerin

Erzählt wird das Leben des Jesus von Nazareth in seinen letzten sieben Tagen, wie es durch das Evangelium überliefert ist. Der Einzug Jesu in Jerusalem, die Vertreibung aus dem Tempel, das Verhör von Pilatus, das letzte Abendmahl, die Verzweiflung Jesu im Garten Gethsemane, der Verrat von Judas und natürlich die Kreuzigung sind die szenischen Stationen des durchkomponierten Werks.

Jesus wird dabei als „normaler“ Mensch dargestellt, der einerseits sich seiner Wirkung auf sein Umfeld bewusst ist, damit auch kokettiert, handkehrum aber auch daran hadert. Diese Deutung, sowie die Darstellung von Judas als „Liebender“ und Maria Magdalena als durchaus auch körperlicher Zuneigung nicht abgeneigter Verehrerin, ist bis heute nicht unumstritten. Worüber sich aber die Welt einig ist: Die Musik von Jesus Christ Superstar ist ein Meisterwerk. Die berühmte Superstar-Fanfare oder Songs wie „I don’t know how to love him“ sind Meilensteine der Pop-Rock Historie.

Spektakuläre Moves

Le Théâtre zeigt eine Neuinszenierung in deutscher Sprache. Internationale Solisten sowie ein grosser Chor singen und tanzen auf der Bühne. 40 Personen umfasst der Cast. Regie führt Silvio Wey, die musikalischen Arrangements schreibt Arno Renggli. In den Hauptrollen sind Hannes Staffler (Jesus), Kevin Thiel (Judas) und Irène Straub (Maria Magdalena) zu sehen. Auffallend und aussergewöhnlich für Jesus Christ Superstar ist die starke Einbindung von modernem Tanz in die Handlung.

Choreografin Maja Luthiger entwickelte spektakuläre Moves, die, umgesetzt von hochklassigen Tänzerinnen und Tänzern auf der grossen Le Théâtre-Bühne im Emmen, für mitreissende Momente sorgen werden. Jesus Christ Superstar ist ein grosses Bühnenwerk, das auch 2019 niemandem im Publikum unberührt lässt. Ein epochales Musical.

Das Spektakel wird im Le Théâtre in Emmen vom 23. März bis 14. April 2019 aufgeführt, in der Regel von Mi bis So.

Informationen und Vorverkauf: www.le-theatre.ch

19.3.2019

Lifestyle by ZST

Lifestyle ZST

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde