Stupid Lovers und Schriftsteller Jürg Halter in der Kultursonne

Jürg Halter

Jürg Halter

Bild ZVG Jürg Halter

Nach dem gelungenen Start im Januar präsentiert die Kultursonne Ebikon im Februar mit dem Theater-Duo «Stupid Lovers» und dem Schriftsteller Jürg Halter zwei weitere Programm-Schwergewichte.

Nach zwei sehr stimmungsvollen Konzerten des «Living People Chor» Ebikon im ausgebuchten Saal des Restaurant Sonne, überzeugte das Luzerner Jazz-Trio «Hinterwonderland» sein Publikum im Saal des ehemaligen Gasthofs Löwen mit seiner CD-Taufe. Die Kultursonne Ebikon bietet nun zwei weitere Programmpunkte im Februar.

Am Freitag, 8. Februar 2019 gastiert das bekannte Theater-Duo «Stupid Lovers» aus Bremen anlässlich des 20-Jahre-Jubiläums von Theater Improphil im Löwensaal. In ihrem Programm «Pfadfinder der Liebe» begeben sie sich durch das Labyrinth der Zweisamkeit. Mit 37 Beziehungsratgebern im Gepäck machen sich Nicole Erichsen und Gunter Lösel auf, um neue Pfade der Liebe zu entdecken. Das Publikum wählt beliebige Passagen aus den Ratgebern und sieht dann zu, was die beiden Liebenden daraus machen: Eine Romanze? Eine Beziehungshölle? Einen Chanson? Eine Tragödie? Eine Komödie? Begleitet werden sie vom Pianisten Jimmy Muff (Improphil, Screaming Patatoes).

Am Freitag, 15. Februar 2019 wird mit Jürg Halter einer der bekanntesten Schriftsteller seiner Generation in der Bibliothek Ebikon zu Gast sein. Halter, als Rapper «Kutti MC» ein Pionier der Spoken-Word-Bewegung, liest aus seinem ersten Roman «Erwachen im 21. Jahrhundert» und spricht darüber mit dem Luzerner Theatermacher Reto Bernhard. «Dieses Buch hat mich sehr fasziniert, gerührt und mir sehr gut gefallen», kommentierte Elke Heidenreich im SRF Literaturclub. «Voller Ironie, Schmerz, Mut. Dieser Text ruft zum Widerstand auf. Das ist ein verdammt gutes Buch!», so Endo Anaconda von «Stiller Has». Exklusiv begleitet wird Jürg Halters Lesung durch die Luzerner Schlagzeug-Legende Fredy Studer. Studer war einer der ersten Schlagzeuger, der Elemente der offenen Improvisation und «Rock-Grooves» in seinem Stil verband. Er hat seine aktuelle Publikation «Now is the time» im Gepäck.

7.2.2018

Lifestyle by ZST

Lifestyle ZST

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde