UnglauBlech «heiraten» am 22. Februar in Emmenbrücke

UnglauBlech Tour 2019

UnglauBlech Tour 2019

Bild ZVG UnglauBlech

Die Brassformation «UnglauBlech» hat sich mit bisher fünf Bühnenprogrammen einen Namen als kreative, leicht vom Wahnsinn befallene Band gemacht. Mit dem sechsten Bühnenprogramm wagen die acht Berufsmusiker nun einen grossen Schritt in eine gemeinsame Zukunft.

Die acht Berufsmusiker von UnglauBlech haben es bereits angekündigt und ein erstes Mal getan: Es steht ein grosser Schritt bevor. Da die Männer seit bald sieben Jahren gemeinsam durch Dick und Dünn gehen, haben Sie sich entschieden: Es wird geheiratet. Im mittlerweile sechsten Bühnenprogramm, das auf den vielsagenden Titel „UnglauBlech traut sich“ hört, zeigt die Band nicht nur den üblichen Mut zur vielseitigen, überraschenden und irrwitzigen Programmgestaltung, sondern traut sich im wahrsten Sinne des Wortes. Die Musiker – allesamt im heiratsfähigen Alter – zelebrieren eine ganz eigene Art der Hochzeit und laden das Publikum in der ganzen Schweiz ein, mitzufeiern.

Acht Berufsmusiker

UnglauBlech“, das sind acht Berufsmusiker aus der ganzen Schweiz, die sich zum Ziel gesetzt haben, den Spass, den sie mit ihren Instrumenten haben, mit voller Wucht ins Publikum zu schleudern. Und die Wucht ist gross - handelt es sich bei „UnglauBlech“ doch um erwachsene Männer, ausgestattet mit sieben Blechblasinstrumenten, zwei kleinen Holzstöckchen und einem Drumset. Aus dramaturgischen Gründen wird es aber auch feine Töne zu hören geben:

Im Rahmen der Hochzeitsfeierlichkeiten kommen wie gewohnt Kompositionen und Arrangements aus den Federn der Bandmitglieder zur Aufführung. Für „UnglauBlech traut sich“ haben aber gleich zwei junge Schweizer Komponisten Werke beigesteuert. Mit Fabian Küenzlis „Wheel of Time“ und Simon Rucklis „Schrrruubstock“ erwarten das Publikum unterhaltsame und spannende Werke, dargeboten in der gewohnt ungewohnten Manier von UnglauBlech.

Luzerner Beteiligung

Unter den Musikern aus der ganzen Schweiz ist auch der Kanton Luzern mit Florentin Setz (Schüpfheim) und Christian Plaschy (Neuenkirch) prominent vertreten.

Die Band ist mit ihrem sechsten Programm „UnglauBlech traut sich“ am Freitag, 22. Februar, um 20 Uhr im Centro Papa Giovanni in Emmenbrücke zu hören.

Weitere Auftritte siehe PDF

14.2.2019

Lifestyle by ZST

Lifestyle ZST

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde