3-jähriger Knabe aus Schwimmbecken geborgen – Polizei sucht unbekannte Retterin

Am Dienstagabend ereignete sich in der Badi Reiden ein Badeunfall. Ein 3-jähriger Knabe wurde durch eine unbekannte Frau aus dem Schwimmbecken gerettet. Der Knabe wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht und befindet sich bereits wieder in Heimpflege. Die Polizei sucht die unbekannte Retterin.

Der Badeunfall ereignete sich am Dienstag (31. Juli 2018) um ca. 18:00 Uhr in der Badi Reiden. Badegäste stellten einen 3-jährigen Knaben auf dem Rücken treibend im mittleren Schwimmbecken fest. Der Knabe wurde durch eine unbekannte Retterin aus dem Wasser geborgen und einem Samariter zur Erstversorgung übergeben. Der benommen wirkende Knabe wurde vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gebracht. Er befindet sich bereits wieder in Heimpflege. Die Umstände, die zum Unfall führten sind nicht klar.

Die Luzerner Polizei sucht die unbekannte Retterin und Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 bei der Luzerner Polizei zu melden.

Quelle: Luzerner Polizei

2.8.2018

Nachtrag

Am Dienstagabend ereignete sich in der Badi Reiden ein Badeunfall. Ein 3-jähriger Knabe wurde durch eine unbekannte Frau aus dem Schwimmbecken gerettet (siehe Zeugenaufruf vom 1. August 2018). Die gesuchte Frau hat sich bei der Polizei gemeldet.

Der Badeunfall ereignete sich am Dienstag (31. Juli 2018) um ca. 18:00 Uhr in der Badi Reiden (siehe Zeugenaufruf vom 1. August 2018). Die gesuchte Frau hat sich zwischenzeitlich bei der Polizei gemeldet. Dem Jungen geht es den Umständen entsprechend gut, er wird keine Folgeschäden davontragen.

Die genauen Umstände, welche zum Unfall führten, werden derzeit abgeklärt.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Quelle: Luzerner Polizei

3.8.2018

Sommer in der Zentralschweiz

Summertime, and the livin' is easy