«funders.ch» der Luzerner Kantonalbank knackt Millionengrenze

Luzerner Kantonalbank

Luzerner Kantonalbank

Foto Joseph Birrer

Die im Juni 2016 durch die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) lancierte Crowdfunding-Plattform «funders.ch» hat Mitte November 2017 die Millionengrenze geknackt. Bisher haben rund 4'700 Unterstützer total 1'066'153 Franken einbezahlt.

Von den seit Plattformstart eingereichten 100 Projekten erreichten bisher 73,6 % das Fundingziel. Das ehrgeizigste Projekt auf «funders.ch» stammt vom SC Kriens, der mit dem Fundingziel von 194'400 Franken den Innenausbau seines neuen Fussballstadions finanzieren wollte. Mit den schliesslich durch 1'013 Funders einbezahlten 281'944 Franken hat der SC Kriens sein Ziel um 45 % übertroffen und damit das bisher erfolgreichste Sport-Crowdfunding der Schweiz realisiert. Aktuell laufen auf «funders.ch» unter anderem zwei weitere Projekte mit sechsstelligen Fundingzielen: Das Tramhüsli in Emmenbrücke mit 120'000 Franken und das E-Bike-Unternehmen AureusDrive mit 145'000 Franken.

Zusammen stärker

Auf «funders.ch» arbeiten mittlerweile fünf Kantonalbanken als Kooperationspartner zusammen. Neben der LUKB sind es die Nidwaldner, Obwaldner, Thurgauer und die Berner Kantonalbank. Damit konnte «funders.ch» die Reichweite für Projektinitianten und potenzielle Finanzierer auf die gesamte Deutschschweiz ausdehnen.

Die Luzerner Kantonalbank treibt zurzeit die konzeptionellen Arbeiten für die Markteinführung der crowdbasierten Kreditgewährung («Crowdlending») intensiv voran. Diese primär auf KMU ausgerichtete Finanzierungsform soll im Laufe des Jahres 2018 auf «funders.ch» eingeführt werden.

23.11.2017

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde