Alphornbläser und Rekordzahlen am Rotseelauf 2018

Rotseelauf

Rotseelauf

Rotseelauf

Bild ZVG Rotseelauf

Nicht nur die Sonne strahlte am 49. Rotseelauf in Ebikon. Auch die fast 1100 klassierten Läuferinnen und Läufer strahlten im Ziel als kleine und grosse Sieger nach hart erkämpften Kilometern.

Überglückliche Siegerin des 49. Rotseelaufs war Nicole Egger aus Langenthal. Sie setzte sich nach zehn Kilometern erfolgreich gegen Flavia Stutz aus Ufhusen und Susanne Rüegger aus Mettmenstetten durch. Bei den Männern durfte Mekonen Tefera aus Herrenschwanden als Tagessieger auf das Podest steigen. Zweiter wurde Manuel Walss aus Zürich und Dritter Konstantin Häcker aus Bad Waldsee, Deutschland. Marlis Giger aus Ebikon holte sich die Auszeichnung der schnellsten Rontalerin. Schnellster Rontaler darf sich für ein Jahr Jörg Amstad aus Buchrain nennen.

Starker Nachwuchs

Freude an Bewegung und Spass am spielerischen Wettkampf strahlten auch die Schülerinnen und Schüler am Rotseelauf aus. Sie alle durften mit Stolz das beliebte Lebkuchenherz von der Rotseebäckerei nach Hause tragen. Über 120 Teilnehmende in den Schülerkategorien waren am Rotseelauf 2018 dabei. Damit erreichte der Lauf eine selten dagewesene Zahl an Kindern und Jugendlichen, und etabliert sich immer mehr zu einem Anlass für den sportlich begeisterten Nachwuchs.

Musikalische Begleitung

Zwei Alphornbläser sorgten über dem Rotsee für eine ungewohnt herzliche Laufatmosphäre in idyllischer Umgebung.

Später ertönten sogar Happy-Birthday-Klänge an der Preisverleihung. Der Grund? 50 Jahre Läuferriege Ebikon. Zum Jubiläum des Trägervereins des Rotseelaufs durfte der Vereinspräsident Beat Kurmann eine süsse Geburtstagsüberraschung vom OK-Chef Urs Näpflin entgegennehmen.

Rotseelauf 2019

Auch im nächsten Jahr werden Geburtstags-Klänge am Rotseelauf ertönen. Am 6. April 2019 feiert der Rotseelauf nämlich seinen 50. Geburtstag. Das OK bietet zum Jubiläumslauf die neue Kategorie «Rotseerunde» und weitere Überraschungen.

17.4.2018

Dem Frühling zu wir streben -  ZST

Dem Frühling zu wir streben

aus «Lohengrin» von Richard Wagner

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde