Alterswohnheim Bodenmatt Malters feiert 30-Jahre-Jubiläum

Malters Alterswohnheim Bodenmatt

Malters Alterswohnheim Bodenmatt

Screenshot ZVG Alterswohnheim Bodenmatt Malters

Im Frühling 1988 wurde in Malters das Alterswohnheim Bodenmatt eröffnet und die ersten Bewohner zogen vom Bürgerheim Withenthor her kommend ein. Dieses 30-Jahre Jubiläum wurde am Samstag, 15. September 2018, mit einem Tag der Begegnung gefeiert.

Schon vor dem Eingang zeugt die sorgfältig angelegte Blumenrabatte mit der blühenden 30 vom Bodenmatt-Jubiläum. Auch drinnen wurde die ganze Seniorenanlage herausgeputzt und festlich dekoriert. Entsprechende Fröhlichkeit herrschte unter Bewohnern und Gästen.

Heimleiter Andreas Bolliger nahm in seiner Begrüssung Bezug auf das Motto „Weisch no damals?“ und stellte das Tagesprogramm vor.

Die Sozialvorsteherin der Gemeinde Malters, Christine Buob-Frei, schaute auf die Geschichte des Hauses zurück. Sie stellte fest, dass sich der Betrieb des Hauses in diesen 30 Jahren stark entwickelt habe. Während früher die Pflegefälle unter den Bewohnenden noch die Ausnahme waren, sind sie heute die Regel. Aus dem Bürgerheim ist also ein Pflegeheim geworden. Oberstes Ziel sei aber noch heute das Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner. Dass dies gelingen könne, so Buob, dürfe die Institution „AWH Bodenmatt“ auf eine grosse Crew von bestmotivierten Angestellten zählen. Diesen wolle sie an diesem Jubiläumstag ganz besonders danken.

„Weisch no damals?“

Auch Andreas Bolliger, seit sechs Jahren Heimleiter, hatte festgestellt, dass die Bodenmatt eine Begegnungsstätte zwischen den verschiedenen Generationen mit einem guten Hausgeist sei. Schon bald nach den Ansprachen herrschte reger Betrieb bei den reichhaltigen Dessert- und Getränkebuffets. Die Schlagersängerin Yvonne Sutter liess Feststimmung aufkommen. Auf Infotafeln wurde ausführlich auf die Geschichte des Hauses zurückgeblickt. Und selbstverständlich wurden auch Rundgänge durch die ganze Anlage angeboten.

Sogar für die jüngsten Gäste wurde in einem Kinderhort Programm geboten. Als Höhepunkt spielte Ursi Kramer Kinderlieder auf ihrer Drehorgel und erzählte drei kurze Märchen aus der ganzen Welt.

Für Bewohnerinnen und Bewohner wie für die Besucher verging der Nachmittag wie im Fluge. Schon bald hiess es wieder Abschied nehmen. Doch der Alltag im Alterswohnheim Bodenmatt ist nicht weniger fröhlich und abwechslungsreich.

26.9.2018

Wake me up when September ends