Ambassador Club Luzern unterstützt SSBL-Fest

Ambassador Club Luzern

Ambassador Club Luzern

Sie übergaben die Spende von 6 000 Franken an das SSBL-Zentrum für Arbeit und Beschäftigung in Rathausen, hinten v.l.n.r.: Werner Zihlmann, Stefan Schillings, René Kipfer, Mäni Kaiser, Carmine Mauro, vorne v.l.n.r. Jürg Steiner, Yvonne Schorno (Mitglied der SSBL-Geschäftsleitung), Thomas Odermatt. Foto Claudio Checchia. Bild ZVG

Für ein Leben «z’mitts drin»: So lautet das zentrale Credo der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL. Der Ambassador Club Luzern hat es mit einem bunten Betriebsfest für alle eindrücklich erlebbar gemacht.

«Wenn eine soziale Institution im Grossraum Luzern etwas nötig hat, sind wir gerne mit dabei», sagte Thomas Odermatt, Mitglied des Ambassador Clubs Luzern zum Engagement bei der SSBL. «Es freut uns, mit unserem Beitrag ein solch schönes Fest unterstützen zu können. Ich bin begeistert von der guten Stimmung hier. Ein wunderbares Erlebnis!»

Wichtige Wertschätzung

Rahel Huber und Yvonne Schorno, Mitglieder der SSBL-Geschäftsleitung, verdankten die Spende von 6000 Franken des Ambassador Clubs Luzern gemeinsam mit den Bewohnerinnen, Bewohnern, Tagesbeschäftigten und Mitarbeitenden des Zentrums für Arbeit und Beschäftigung der SSBL.

Das Interesse des Ambassador Clubs Luzern, die Welt der geistig und mehrfach behinderten Menschen einmal aus der Nähe kennenzulernen, zeuge laut Rahel Huber «von grosser Offenheit, Empathie und – ganz wichtig – von Wertschätzung.» Die Menschen, die in den Wohngruppen der SSBL leben, die in den Ateliers arbeiten, seien genauso wie die Institution SSBL dankbar für diese Wertschätzung: «Aber auch die SSBL als Institution ist Ihnen dankbar für Ihr Interesse und Ihr Engagement.»

Beziehungen und Erfahrungen

Die aktive Mitarbeit von Mitgliedern des Ambassador Clubs Luzern bei der Planung und Ausrichtung des Festes ermöglichte zusätzlich neue Beziehungen und Erfahrungen auf allen Seiten. Für die Bewohnerinnen, Bewohner, Tagesbeschäftigte seien solche gesellschaftliche Erfahrungen «z’mitts drin» wie für alle Menschen von besonderem Wert, sind Rahel Huber und Yvonne Schorno überzeugt. Allein schon grosse Begeisterung, die Freude und ausgelassene Anteilnahme aller Beteiligten im Festzelt auf den Rathausen-Areal war Bestätigung genug.

Toleranz und Hilfsbereitschaft

Das entspricht voll und ganz den Satzungen des Ambassador Clubs Luzern.. Er ist seit über 60 Jahren Teil einer weltumspannenden, politisch und religiös unabhängigen Vereinigung. Deren Idee hat ihren Ursprung nach eigenen Angaben im Humanismus: «Achten der Menschenwürde, verantwortungsbewusstes Gestalten von Freiheit, Menschlichkeit im täglichen Handeln, Gerechtigkeit sowie Toleranz und Hilfsbereitschaft. Die Idee fördert Interesse an kulturellem Wissen und führt zu Verständnis, begründet Vertrauen, erzielt Verständigung zwischen Menschen und Völkern und ermöglicht Freundschaften, die Grenzen überwinden.»

8.7.2016

Sommer in der Zentralschweiz

Summertime, and the livin' is easy