Anerkennungspreis von Raiffeisenbank an Behindertensportclub Luzern

Raiffeisenbank Luzern

Raiffeisenbank Luzern

Raiffeisenbank Luzern

Kurt Sidler, Präsident des Verwaltungsrats der Raiffeisenbank Luzern, verleiht Moreno Graziotti, Präsident des Behindertensportclubs Luzern, den Anerkennungspreis. Bild ZVG

Am Mitgliederabend der Raiffeisenbank Luzern versammelten sich 3'000 Genossenschafter. Im Fokus stand das erfolgreiche Geschäftsjahr 2017. Als Höhepunkt durfte Verwaltungsratspräsident Kurt Sidler dem Behindertensportclub Luzern den Anerkennungspreis verleihen.

Die Raiffeisenbank Luzern zählt rund 25'000 Genossenschafter im Rontal und der Stadt Luzern. Über 3'000 Personen nahmen am Mitgliederabend vom Dienstag, 10. April 2018 auf dem Gelände der Messe Luzern teil, um sich über das Geschäftsjahr 2017 zu informieren. «Das Geschäftsjahr der Raiffeisenbank Luzern war mit einem Gewinn von rund 2,1 Millionen Franken sehr erfolgreich. Besonders erfreulich ist das Vertrauen der Kunden im Hypothekargeschäft. Dieses ist um 4,5 Prozent auf 1,63 Milliarden Franken gewachsen. Die Kundeneinlagen sind um 1,8 Prozent auf 1,61 Milliarden angestiegen», teilte Silvan Gilgen, Vorsitzender der Bankleitung mit. Gilgen bedankte sich bei den Anwesenden, beim Verwaltungsrat und auch bei den 67 Mitarbeitenden, dessen Arbeiten sich veränderten aufgrund des Zusammenschlusses mit der Raiffeisenbank Littau-Reussbühl im 2017 und welche viele Prozesse harmonisierten.

Als Höhepunkt des Mitgliederabends durfte Verwaltungsratspräsident Kurt Sidler dem Behindertensportclub (BSC) Luzern den Anerkennungspreis für das besondere gesellschaftliche Engagement seit 60 Jahren verleihen. Zusammen mit «Pilatus Indoor», dem Kletterzentrum im D4 in Root, bietet der BSC Luzern unter anderem auch Kletterkurse für Menschen mit einer Beeinträchtigung an. Der verliehene Anerkennungspreis ist mit 8'500 Franken dotiert und wurde das nun erste Mal von der Raiffeisenbank Luzern vergeben. Die Tradition stammt ursprünglich von der ehemaligen Raiffeisenbank Littau-Reussbühl.

Pierin Vincenz auch thematisiert

Die Band «Maple Tree Circus» sorgte während dem Mitgliederabend für die musikalische Unterhaltung. Nach dem gemeinsamen Essen beeindruckte Magier Christian Bischof mit interaktiver Zauberei. Im Namen der Raiffeisenbank Luzern war es Verwaltungsratspräsident Kurt Sidler ein Anliegen, zu Raiffeisen Schweiz und dessen ehemaligem CEO Pierin Vincenz Stellung zu nehmen. «Das Image von Raiffeisen Schweiz und auch der Raiffeisenbank Luzern hat aufgrund des Verfahrens seitens der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma) einen Kratzer erlitten, jedoch richtet sich dieses Verfahren ausschliesslich gegen Raiffeisen Schweiz. Es braucht Konsequenzen für die Fehlleistungen, was die regionalen Raiffeisenbanken seit längerem schriftlich eingefordert haben. Dazu gehört auch, dass der Verwaltungsrat als strategisches Führungsorgan von Raiffeisen Schweiz personelle Veränderungen erfährt», so Sidler.

23.4.2018

Dem Frühling zu wir streben -  ZST

Dem Frühling zu wir streben

aus «Lohengrin» von Richard Wagner

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde