Auf A2 86-jährigen Geisterfahrer angehalten

Am frühen Sonntagmorgen fuhr ein 86-jähriger Mann mit seinem Auto als Geisterfahrer auf der Autobahn A2 in Richtung Luzern. Der Mann konnte von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Trotz dichtem Nebel kam es glücklicherweise zu keinem Unfall.

Der 86-jährige Mann fuhr am frühen Sonntagmorgen (25.11.18 / ca. 04.45 Uhr) mit seinem Auto von Sempach in Richtung Luzern. Im dichten Nebel verpasste er die richtige Autobahneinfahrt und fuhr in der falschen Fahrtrichtung auf die Autobahn A2. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall. Der Mann bemerkte später seinen Fehler und fuhr in langsamer Fahrt auf dem Überholfstreifen weiter in Gegenfahrtrichtung. Die Polizei konnte den Fahrer beim Rastplatz Neuenkirch anhalten und kontrollieren. Ihm wurde umgehend der Führerausweis abgenommen.

Quelle: Luzerner Polizei

26.11.2018

Ich Du Wir

I'll just end up walkin' in the cold November rain (Guns n' Roses)