Autofahrer nach Fluchtversuch an der Baselstrasse festgenommen

Am Donnerstag Mittag wurde an der Baselstrasse ein Autofahrer festgenommen. Dieser hat vorgängig versucht, sich durch Flucht einer Kontrolle zu entziehen. Eine Atemalkoholprobe gab einen Wert von 0,64 mg/l. Weiter stellte sich heraus, dass der Autofahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerausweises ist.

Am Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:45 Uhr, beabsichtigte eine Patrouille der Luzerner Polizei am Kreuzstutz in der Stadt Luzern ein Fahrzeug anzuhalten und zu kontrollieren. Der Autofahrer versuchte sich dieser Kontrolle zu entziehen. Er überfuhr die dortigen Spurtrennelemente und flüchtete mit übersetzter Geschwindigkeit auf der Baselstrasse Richtung Kasernenplatz. Im Bereich der Einmündung in die Dammstrasse machte er einen abrupten U-Turn und fuhr anschliessend wiederum Richtung Kreuzstutz. Auf dieser Strecke konnte das Auto durch die Polizei angehalten und der Fahrzeugführer festgenommen werden.

Eine Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,64 mg/l. Zudem stellte sich heraus, dass der 68-jährige Schweizer ohne gültigen Führerausweis unterwegs war.

Er musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Quelle: Luzerner Polizei

14.12.2018

Advent, Advent, dein Handy brennt! Erst die Antenne, dann die Tasten und zum Schluss der ganze Kasten!

Zeit, an diejenigen zu denken, die für jeden Brotkrümel dankbar sind.