Blue Balls sucht ehrenamtliche Helfer

Blue Balls

Blue Balls

Foto Joseph Birrer

Das OK des Blue Balls sucht noch etwa 200 Personen für den ehrenamtlichen Staff. Auch Pinverkäufer haben noch eine Chance, sich zu melden.

Vom 21. bis am 29. Juli geht das Blue Balls 2017 in eine neue Runde. Damit die Konzerte reibungslos über die Bühne gehen können, benötigt das Organisationskomitee noch etwa 200 ehrenamtliche Helfer für verschiedene Aufgaben. So werden etwa noch Helfer für das KKL-Areal gesucht.

«Unsere Helfer entwerten und kontrollieren etwa Tickets, tauschen Tickets gegen Bändel um, kontrollieren die Ein- und Ausgänge, erteilen Auskünfte an die Besucher und betreuen gelegentlich Besucher», sagt Tobias Maestrini, Leiter Bereich KKL, der den Staff von jeweils bis zu 100 Personen führt.

Personen, die sich melden wollen, sollten mindestens 16 Jahre alt sein und während des Blue Balls mindestens an zwei Tagen fünf Stunden zwischen 17 und 1 Uhr arbeiten können.

Kleines Sackgeld

Festivaldirektor Urs Leierer sucht weitere Ehrenamtliche für die Bereiche Pavillon, Bauten und Reinigung: «Insgesamt benötigen wir an die 400 Personen für die Staff.» Pro Einsatz ab vier Stunden erhalten die Ehrenamtlichen ein Konzert-Ticket, drei Bons für Getränke und einen Essensbon, ein T-Shirt und eine Einladung zur Staff-Party. Ausserdem gibt es ab dem vierten Einsatz einen Pin.

Interessierte, die lieber ihr Sackgeld auf Vordermann bringen möchten, können sich für den Pinverkauf melden. Sie erhalten pro verkauftem Pin jeweils eine Provision von einen Franken. Leierer: «Ganz gute Verkäufer schaffen es mit dem Verkauf von Pins an die 1000 Franken zu verdienen.»

Quelle: 20Minuten

20.6.2017

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde