Botschafterin von China besucht Luzern

Die Botschafterin der Volksrepublik China in der Schweiz, Xu Jinghu, weilte am Dienstag mit einer kleinen Delegation im Kanton Luzern. Im Zentrum der Visite stand der Austausch mit der Wirtschaftsförderung Luzern.

Die chinesische Botschafterin Xu Jinghu sowie eine kleine Botschaftsdelegation trafen am Dienstag mit Luzerns Regierungspräsidenten Robert Küng zusammen. Wie aus der Mitteilung der Staatskanzlei weiter hervorgeht, umfasste das Treffen Gespräche auf politischer Ebene, eine Präsentation in den Büros der Wirtschaftsförderung Luzern sowie ein gemeinsames Mittagessen. Der Besuch diente dem unverbindlichen Austausch zwischen den Vertretern Chinas und Luzerns. Vereinbarungen seien keine unterzeichnet worden.

Im Kanton Luzern sind zahlreiche Firmen ansässig, die Geschäftsbeziehungen mit China pflegen würden; so1 etwa Schindler, Geistlich Pharma, Schurter, Perlen Packaging, Komax oder Carl F. Bucherer. Die Wirtschaftsförderung Luzern sei in China in den Bereichen Promotion und Marketing aktiv, schreibt die Staatskanzlei weiter.

Die Beziehungen zwischen der Volksrepublik und der schweizerischen Eidgenossenschaft haben sich in den letzten Jahren intensiviert, es finden regelmässige und gegenseitige Besuche statt. Neben dynamischer wirtschaftlicher Zusammenarbeit würden die beiden Länder Dialoge im Bereich Umwelt und nachhaltige Entwicklung, Menschenrechte und Migration, Bildung und Wissenschaft sowie Finanzen führen.

Die Luzerner Regierung unterhält Kontakte mit Vertretern ausländischer Staaten in der Schweiz. Diese Gespräche seien wichtige Bestandteile der Aussenbeziehungen des Kantons.

13.8.2014

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde