Budget Kanton Luzern 2017: Steuererhöhung geplant

Der Luzerner Regierungsrat budgetiert für 2017 ein Defizit von 14,6 Millionen Franken. Ausserdem beantragt er dem Parlament, den Steuerfuss von 1,6 auf 1,7 Einheiten zu erhöhen.

Es ist wenig wahrscheinlich, dass das Budget, welches der Regierungsrat am Freitag vorgelegt hat, in dieser Form genehmigt. Denn in diesem Voranschlag eingerechnet ist nämlich nicht nur die Steuererhöhung, sondern auch ein teilweise umstrittenes Entlastungspaket. Genannt «Konsolidierungsprogramm 2017», kurz KP17.

Der Kantonsrat wird den Voranschlag für das Jahr 2017 im Dezember beraten. Noch vor diesem Budget wird das Parlament das Sparpaket behandeln. Dieses soll helfen, bis 2019 ein Loch von total 520 Millionen Franken zu stopfen.

21.10.2016

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde