Cyclocross-Weltpremiere am Sempachersee

Tortour Cyclocross

Die Region Sempachersee wird vom 1. bis am 3. Juni 2018 Schauplatz einer Weltpremiere: der Sommerversion von Tortour Cyclocross.

Nachdem die Tortour Cyclocross zweimal im Winter stattgefunden hat, soll diesen Sommer vom 1. bis 3. Juni 2018 die Weltpremiere der Sommerversion durchgeführt werden. Die Region Sempachersee agiert in enger Zusammenarbeit mit der Region Willisau, da die geplanten Strecken durch beide Gebiete durchführen.

Die Tortour Cyclocross ist eine Radveranstaltung mit Fahrrädern wie sie im Querradsport eingesetzt werden. Aus dieser Sparte wird der eine oder andere Spitzenfahrer am Start sein. Die Teilnehmenden kommen aus dem In- und Ausland. Selbst Anfragen aus Brasilien liegen vor.

Die Streckenführung basiert auf offiziellen Wegen. Die Strassenverkehrsregeln sind dabei jederzeit einzuhalten. Die detaillierte Streckenführung wird erst am Anlass selber bekannt gegeben. Aktuell laufen noch die Bewilligungsverfahren bei den Gemeinden für die Durchfahrtsgenehmigungen.

Die Region rund um den Sempachersee sich laut Mario Klaus, Tortour OK-Präsident, besonders gut für einen Cyclocross-Event. Die langen Schotterpassagen, knackigen Aufstiege, und traumhaften Aussichten seien Garanten für ein prägendes Erlebnis. Die Strecken seien dabei nicht zu technisch und für jede und jeden machbar - per Radquervelo oder Mountainbike.

Video ZVG: Tortour Cyclocross

21.3.2018

Dem Frühling zu wir streben -  ZST

Dem Frühling zu wir streben

aus «Lohengrin» von Richard Wagner

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde