Engelberg – Investor Gao erhält halbe Million für Hotelprojekt

Europäischer Hof Hotel Europe in Engelberg

Europäischer Hof Hotel Europe in Engelberg

Foto Joseph Birrer

Obwalden unterstützt den chinesischen Investor Yunfeng Gao mit 500'000 Franken für die Restaurierung des Europäischen Hof Hotel Europe in Engelberg.

Yunfeng Gao hat bereits 100 Millionen Franken in den Umbau des Europäischen Hof Hotel Europe gesteckt. Der Kanton Obwalden sagt dem chinesischen Multimillionär nun 500'000 Franken für denkmalpflegerische Restaurierung zu: Die Regierung hat den Betrag bewilligt. «Die Subvention stützt sich auf das Kulturgesetz und die kantonale Denkmalpflegeverordnung», teilte die Staatskanzlei am Freitag mit.

Der Betrag macht angeblich 5,6 Prozent der beitragsberechtigten Kosten aus. Der Kanton beantragt beim Bundesamt für Kultur einen Bundesbeitrag in derselben Höhe.

Umwandlung zum Hotel Titlis Palace

Seit 2011 ist das Europäischer Hof Hotel Europe in Engelberg, das 1902 im Belle-Epoque-Stil als Grand Hotel gebaut wurde, in den Händen von Gao. Er will das Haus umbauen und erweitern. Das neue 5-Sterne-Hotel soll 120 Zimmer, Bankett- und Seminarräume, 880 Quadratmeter Spa- und Wellnessbereich sowie Gastronomie der gehobenen Kategorie bieten. Rund 100 neue Arbeitsplätze sollten entstehen.

Die Bauarbeiten haben im April 2016 begonnen. Anfang 2019 sollte das Kulturobjekt unter den Namen Hotel Titlis Palace eröffnet werden.

1.4.2013

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde