ewl senkt Energiepreise

ewl-Areal Luzern

ewl-Areal Luzern

Bild google maps

Per 1. Januar 2019 schafft ewl energie wasser luzern den Grundpreis für Strom ab und senkt die Energiepreise. Die Mehrheit der Kundinnen und Kunden profitieren deshalb im kommenden Jahr von einer Strompreisreduktion. Durch die verbrauchsabhängige Abrechnung ohne Grundpreis schafft ewl Anreize für ein energieeffizientes Verhalten.

Ab 1. Januar 2019 verzichtet ewl auf den monatlichen Grundpreis von 6.60 Franken und senkt zusätzlich die Energiepreise. Diese Veränderungen schlagen sich in einer Strompreisreduktion von durchschnittlich vier Prozent nieder. Je nach Verbrauchsprofil und gewählter Stromqualität können die Veränderungen variieren. Ein Familienhaushalt mit einem Verbrauch von 4‘500 Kilowattstunden pro Jahr bezahlt 2019 mit ewl Naturstrom rund 40 Franken weniger für den Strom (ElCom H4, vergleiche Grafik 2018/2019).

ewl fördert energieeffizientes Verhalten

Im Rahmen der Energiestrategie 2050 soll der Energieverbrauch gesenkt und die Energieeffizienz erhöht werden. Mit der Abschaffung des Grundpreises unterstützt ewl dieses Ziel: «Zukünftig rechnen wir nur noch verbrauchsabhängig ab. Dadurch schaffen wir Anreize für einen bewussten Umgang mit Energie und belohnen Stromsparen», erklärt Stephan Marty, Vorsitzender der Geschäftsleitung von ewl.

Nicht beeinflussbare Abgaben sinken

Der vom Bundesrat beschlossene Netzzuschlag bleibt stabil bei 2.30 Rappen je Kilowattstunde. Dagegen senkt die nationale Netzgesellschaft Swissgrid die Preise für die Systemdienstleistungen (SDL) leicht von 0.32 auf 0.24 Rappen je Kilowattstunde.

Vergleich der ewl Strompreise 2018 und 2019 am Beispiel eines Familienhaushalts mit einem Stromverbrauch von 4‘500 Kilowattstunden pro Jahr (ElCom H4) und ewl Naturstrom.

31.8.2018

Sommer in der Zentralschweiz

Summertime, and the livin' is easy