Fachausbildung für Feuerwehrleute bei der CKW

CKW

CKW

Bild Youtube

Der sichere Umgang mit Elektrizität ist für Feuerwehrleute elementar. Gefahren bestehen nicht nur beim Brandfall, sondern auch bei Unwetterereignissen wie Hochwasser oder Sturm. Über 350 Feuerwehrleute aus allen Corps des Kantons Luzern besuchen derzeit eine Fachausbildung bei CKW in Rathausen, um im Ernstfall vorbereitet zu sein.

Im Zentrum der fachspezifischen Weiterbildung zum sicheren Umgang mit Elektrizität stehen Gefahren, die durch die Zunahme von Elektrofahrzeugen, deren Ladestationen sowie Solaranlagen und Batteriespeichern entstehen. Josef Süess, Leiter Dienstleistungen Netze bei CKW vermittelt über 350 Feuerwehrkommandanten und Mitgliedern der Elektroabteilungen in diesen Tagen in einer Ausbildungssequenz den sicheren Umgang mit diesen Komponenten. Gefahren mit Elektrizität entstehen für Feuerwehrleute nicht nur bei Löscheinsätzen, sondern auch bei Unwetterereignissen wie Hochwasser, Sturm oder beim Auspumpen von Wasser aus Kellern. Weiter zeigt Josef Süess die Erkenntnisse aus dem Grossbrand der Sägerei Schilliger in Haltikon auf, wo das Feuer direkt unter einer Hochspannungsleitung brannte und so eine zusätzliche Herausforderung beim Löscheinsatz darstellte.

In der Netzleitstelle in Rathausen, wo das CKW-Netz und die Kraftwerke gesteuert und überwacht werden, erhalten die Feuerwehrleute einen Einblick hinter die Kulissen der Netzführung. Hier stehen die Spezialisten von CKW in engem Austausch mit der Feuerwehr vor Ort und schalten im Ernstfall die Stromleitungen aus.

Unfälle vermeiden

Die Fachausbildung bei CKW erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Feuerwehrinspektorat der Gebäudeversicherung Luzern. «Der sichere Umgang mit Strom hat für alle Feuerwehren einen sehr hohen Stellenwert. Umso wichtiger sind regelmässige Aus- und Weiterbildungen, um Unfälle möglichst zu verhindern», sagt Feuerwehrinspektor Vinzenz Graf. CKW unterstützt die Luzerner Feuerwehren alle paar Jahre mit fachspezifischen Weiterbildungskursen zu aktuellen Themen und den neusten Technologien sowie mit Lehrpersonal an Spezialistenkursen des Feuerwehrinspektorats.

1.6.2018

Sommer in der Zentralschweiz

Summertime, and the livin' is easy