Filme für die Erde-Festival 2018

Filme für die Erde Festival 2018

Am 8. Filme für die Erde Festival gaben ausgewählte und hochkarätige Filme Einblick in das Thema Nachhaltigkeit. Das Festival fand in 17 Schweizer Städten und Liechtenstein gleichzeitig statt und bot neben den Filmvorführungen interessante Ausstellungen, Apéros und gratis DVDs zum Weitergeben.

Mit Filmen entdecken, was auf der Welt passiert und was geschehen muss. Das Filme für die Erde Festival brachte bereits zum achten Mal die wichtigsten Filme zu den aktuellen Umweltthemen auf die Leinwand. Genauer gesagt haben über 16.000 Besuchende am Filmfestival teilgenommen, welches am Freitag parallel in 17 Städten der Schweiz, im Liechtenstein und zum ersten Mal auch in Deutschland stattgefunden hat.

Vom Schulkind bis zum Senior: Das Motto „Entdecke, was um die Welt reist” hat die Massen angezogen. Kai Pulfer, der den Winterthurer Verein vor 10 Jahren ins Leben gerufen hat, ist sehr zufrieden: „Beim ersten Festival haben wir in 6 Sälen 1000 Besucher empfangen – dass wir nach nur sieben Jahren 16.000 Besucher in 43 Sälen zählen, ist ein steiles Wachstum.“ Er weiss, dass der Verein auf dem richtigen Weg ist und vor allem auch, dass das Festival bei vielen Besuchern etwas Bleibendes hinterlässt. Denn oft werden aus einfachen Besuchern Festival-Helfer, Gründer eigener Initiativen oder Vereinsmitglieder. So kam es auch, dass in diesem Jahr fast 200 helfende Hände zum Gelingen des Festivals beigetragen haben – ohne sie ginge es nicht.

Nach jeder Vorstellung verschenkte der Verein den jeweiligen Film an die Zuschauer zum Mitnehmen und Weitergeben im Freundes- und Familienkreis, denn so funktioniert das „Filme für die Erde-Weitergabeprinzip“. Einen Film geschenkt bekommen und weitergeben, damit möglichst viele Menschen erreicht werden und einen neuen Blickwinkel auf ihren Konsum, Lebensweise und die Umwelt bekommen.

Doch nicht nur der Festival-Erfolg stimmt den Verein glücklich. Denn Filme für die Erde wurde aus einer von vier Umweltorganisationen ausgewählt und erhält eine Spende von der Migros aus dem Gewinn des 5-Rappen-Plastiksäckchen-Verkaufs. Ganze 500`000 Franken sind 2018 dank des Verkaufs der Plastiksäcke zusammengekommen und dieser Betrag kommt nun vier Projekten zugute, die sich für den Umweltschutz einsetzen.

1.10.2018

Fällt im Oktober das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell'.