Freizeittreff Rägeboge feiert Tag der offenen Tür

Freizeittreff Rägeboge

Freizeittreff Rägeboge

Bild ZVG Albert Koechlin Stiftung

Am 9. September 2018 feiert der Freizeittreff Rägeboge am Obergütschrain 3a in Luzern mit einem Tag der offenen Tür sein 20-jähriges Bestehen. Seit 1998 bietet der Freizeittreff Menschen mit einer Beeinträchtigung jedes Wochenende ein spannendes Programm. Jährlich wird der Treff von rund 3000 Gästen besucht.

Auch nach 20 Jahren entspricht der Freizeittreff immer noch einem Bedürfnis

Der Freizeittreff Rägeboge wurde am Samstag 21. Juni 1998 festlich in der Alten Hofschule in Luzern eröffnet. Über 100 Gäste besuchten die Eröffnungsfeier und freuten sich über das neue Angebot. Ursprünglich vom Verein Beratungsstelle Hohenrain initiiert und durch die Albert Koechlin Stiftung finanziert, liegt seit Januar 2015 die Verantwortung für den Freizeittreff Rägeboge vollumfänglich bei der Albert Koechlin Stiftung. Der Treff ist für viele selbständige Menschen mit einer Beeinträchtigung sinn- und haltgebend. Die Besucher verbringen dort ihre Freizeit und haben die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Der Freizeittreff ist jeweils am Samstag, 17.00 - 23.00 Uhr und Sonntag, 14.00 - 19.00 Uhr offen. Am Abend wird eine warme Mahlzeit serviert und anschliessend gemeinsam gespielt und geplaudert. Der Freizeittreff hat sich als Angebot bestens etabliert und wird auch im 20. Jahr des Bestehens von rund 150 Personen regelmässig genutzt.

Eigeninitiative und Identifikation

Seit Beginn setzt das Konzept auf Mitbestimmung und Eigeninitiative. Die Treffgäste haben ihrem Treff den Namen Rägeboge selber gegeben. Ideen und Unterhaltungsbeiträge werden von den Gästen eingebracht. Zudem arbeiten sie aktiv im Betrieb mit. So helfen die Besucherinnen und Besucher regelmässig in der Küche, beim Dekorieren oder beim Vorbereiten und Durchführung von Veranstaltungen.

Eingespieltes Team – Vielseitiges Programm

Die Gäste werden im Treff seit Beginn von Andrée Baumeler und ihren langjährigen Mitarbeitenden mit grossem Engagement und Einsatz betreut. Das eingespielte Team bietet den Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Neben vielen traditionellen Feiern, wie z.B. Frühlingsfest, Fasnachtsball, Chlausabend und Grillparty, finden diverse Spielabende, Bastelangebote sowie Besuche von kulturellen Anlässen statt. Im Jahr werden über 30 Programme angeboten.

Leben ins Quartier

Nach vier Jahren in der Alten Hofschule freuten sich die Gäste, in die alte Schreinerei im Kloster Wesemlin umzuziehen und dort mehr Platz und Komfort zu geniessen. Vor allem der ruhige Klostergarten und der sonnige Sitzplatz wurden sehr geschätzt. Seit Januar 2017 hat der Freizeittreff im Quartiertreff Obergütschrain eine neue Heimat gefunden. Die räumlichen Verhältnisse sind optimal. Das Beizli ist gemütlich und der grosse Raum fasst bis 70 Personen. Der Wald ist nah, die Gäste schätzen die ruhige Umgebung und gehen oft zusammen spazieren und geniessen die schöne Aussicht vom Sonnenberg auf die Stadt.

8.9.2018

Programm «Tag der offenen Tür»

Wo: Obergütschrain 3a, 6003 Luzern

Wann: Sonntag, 9. September 2018 – 14.00 Uhr Türöffnung

Was: Kaffee und selbstgemachte Torten

Wann: 15.00 Uhr Festrede von Andrée Baumeler, Leiterin Freizeittreff Rägegboge

Was: Präsentation und Fotos zum Treffleben

Was: Film - Freizeittreff Rägeboge - Herbst 1999-Sommer 2000

Was: Plaudern, Fotoalben und alte Kalender ansehen, in Erinnerungen schwelgen, spielen.

Wake me up when September ends