Gewalt an Fasnachtspartys im Kanton Luzern

Luzerner Fasnacht 2017

Luzerner Fasnacht 2017

Foto Joseph Birrer

In St. Erhard erlitt ein Partygast an einem Fasnachtsball einen mehrfachen Nasenbruch, im Pfaffnau wurde eine schwere Kopfverletzung diagnostiziert.

Zwischen 1.30 Uhr und 2 Uhr am Sonntag an der Fasnachtsparty «Tereter Nächt» in St. Erhard erlitt ein junger Mann einen mehrfachen Nasenbeinbruch: Wie die Luzerner Polizei mitteilte, hielt sich er sich zunächst mit seiner Freundin an einer Bar des Maskenballs auf.

Plötzlich drängte sich laut Mitteilung ein Mann in einem Schlumpfkostüm zwischen das Paar: Er provozierte den Mann und beleidigte ihn. Das Paar verliess darauf die Bar, traf draussen im Freien aber erneut auf den kostümierten Unbekannten.

Polizei sucht den Mann im Schlumpfkostüm

Der Unbekannte schlug dem Partygast mit der Faust ins Gesicht und verliess danach den Tatort. Der Partygast blieb verletzt zurück: Im Kantonsspital Luzern wurde ihm ein mehrfacher Nasenbeinbruch diagnostiziert.

Die Polizei sucht nach dem Schläger: Er ist zwischen 20 und 25 Jahre alt und rund 175 Zentimeter gross. Er ist von schlanker bis mittlerer Statur, hatte dunkelbraune Haare und einen Dreitagebart. Der kostümierte Mann sprach Luzerner Dialekt, heisst es weiter. Ein Kollege, der anfänglich noch beim Angreifer gewesen sein soll, trug ebenfalls ein Schlumpfkostüm. Die Polizei sucht auch nach Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben.

Kieferbruch an der gleichen Party

Bereits vor einem Jahr war es an der gleichen Party zu einer Auseinandersetzung gekommen. Damals erlitt ein Partygast einen Kieferbruch und musste operiert werden. In jenem Fall war der Angreifer ein kostümierter Hase.

Schwere Kopfverletzung nach Schlag

Auch in Pfaffnau gab es an einer Fasnachtsveranstaltung einen Schwerverletzen. Die Attacke ereignete sich am Sonntag, 7. Januar 2018: Wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Sonntag 0.30 Uhr in der Mehrzweckhalle.

An der Bar sei es zu einer Auseinandersetzung gekommen, teilte die Polizei mit. Dabei solle ein 19-jähriger Mann durch eine unbekannte Person niedergeschlagen worden sein. Das Opfer habe sich anschliessend in ärztliche Behandlung begeben, wo eine schwere Kopfverletzung diagnostiziert wurde.

Die Polizei sucht zur Klärung des Vorfalles Zeugen.

Quelle: Luzerner Polizei

15.1.2017

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde