GfK Switzerland sucht neuen Hauptsitz

Die GfK Switzerland AG wird im zweiten Halbjahr 2017 den Standort Hergiswil als Hauptsitz Schweiz aufheben und die Gebäude verkaufen. Ein neuer Hauptsitz-Standort in der Zentralschweiz wird gegenwärtig gesucht, teilt das Marktforschungsunternehmen mit. Verhandlungen mit den Bauherrschaften von drei Objekten - zwei im Kanton Luzern, einer im Kanton Zug - laufen bereits.

Laut GfK Switzerland AG hat der Wegzug auf Hergiswil drei Gründe:Zum einen seien die aktuell genutzten Büroflächen in Hergiswil auf drei Häuser verteilt, die teilweise Sanierungsbedarf haben und durch verstärkte Aktivitäten in den kundennäheren urbanen Standorten wie Zürich und Basel teils nicht optimal genutzt werden.

Ausserdem ist das Unternehmen der Ansicht, qualifizierte Mitarbeiter seien im Siedlungsraum Luzern-Zug-Zürich besser zu rekrutieren.

Zudem habe sich die Erreichbarkeit des Standortes Hergiswil für Mitarbeiter und Kunden durch die Aufhebung der S-Bahn-Haltestelle Matt Ende 2013 verschlechtert.

15.2.2015

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde