Höhere Rechnung für Bezüger von Prämienverbilligungen im Kanton Luzern

Luzern

Luzern

Foto Joseph Birrer

Bezüger von Prämienverbilligungen im Kanton Luzern werden ab Oktober eine höhere Krankenkassen-Rechnung erhalten. Der Kanton Luzern ist im Sparmodus. Für die Prämienverbilligung steht weniger Geld zur Verfügung.

Im Mai hat das Volk eine Steuererhöhung abgelehnt. Luzern steht deshalb noch immer ohne ein gültiges Budget da. Der Kanton hatte eine provisorische Auszahlung für die Monate Januar bis September per Verordnung ermöglicht. Erst wenn das Parlament im September das angepasste Budget genehmigt hat, werden die definitiven Beiträge berechnet.

Wer im Kanton Luzern eine Prämienverbilligung erhält, wird ab Oktober eine höhere Rechnung für die Krankenkasse erhalten. Ob er später für die restlichen drei Monate von 2017 eine Verbilligung erhält oder bereits ausbezahlte Beträge zurückzahlen muss, ist offen.

Grund dafür ist, dass nach dem Nein der Stimmberechtigten zur Erhöhung des Steuerfusses der Kanton Luzern für das laufende Jahr noch immer kein Budget hat. Der Kantonsrat wird den an die tieferen Steuereinnahmen angepassten Voranschlag erst Mitte September beschliessen.

Volle Prämienrechnung der Krankenkasse

Erst wenn das Parlament ein Budget beschliesst, wird klar sein wie viel Geld für die Auszahlung der Prämienverbilligungen zur Verfügung stehen wird. Deshalb könne der ordentliche Anspruch auf die Verbilligung frühestens Ende September berechnet werden, teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit.

Trotz des fehlenden Budgets haben Personen in wirtschaftlich bescheideneren Verhältnissen bislang eine Prämienverbilligung und somit eine reduzierte Prämienrechnung erhalten. Ab dem Prämienmonat Oktober werden aber alle von den Krankenkassen wieder die volle Prämienrechnung erhalten. Dies weil die Krankenkassen die Prämienrechnung bereits zu einem Zeitpunkt erstellen, in dem der definitive Anspruch auf die Prämienverbilligung noch nicht fest steht.

Verfügen die Krankenkassen über die definitven Angaben, werden sie Korrekturrechnungen verschicken, in denen die bereits ausbezahlten Beträge mit dem Anspruch ausgeglichen werden. Wie diese Korrekturen ausfallen, könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Quelle: SRF

9.8.2017

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde