Innovationspreise der IHZ

IHZ-Innovationspreis

IHZ-Innovationspreis

IHZ-Direktor Felix Howald (Mitte) mit den beiden Preisträgern Wolfgang Grimm (CEO Perlen Converting AG) und Matijas Meyer (Komax AG). Bild ZVG apimedia

Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz verlieh ausnahmsweise gleich zwei Innovationspreise. Beide gingen an Unternehmen aus dem Rontal.

Im Dezember verlieh die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) im Gasthaus «Die Perle» in Perlen den 31. Innovationspreis. «Erstmals und als einmalige Ausnahme» entschied sich die Fachjury unter dem Vorsitz des ehemaligen IHZ-Präsidenten Werner Steinegger für zwei Projekte. Im Beisein von 150 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft konnten die beiden siegreichen Unternehmen ihre verdiente Auszeichnung entgegennehmen. Die Perlen Converting AG in Perlen erhielt sie für die Entwicklung eines Einmal-Inhalationsgeräts, die Komax AG in Dierikon für eine neue Maschine zur vollautomatisierten Kabelverarbeitung.

Neben den beiden Innovationspreisen wurde zudem je ein Anerkennungspreis an die Bächler Top Track AG in Emmenbrücke und an die neue Holzbau AG in Lungern vergeben.

25.12.2017