Jürg Wobmann wird neuer Chef Kriminalpolizei der Luzerner Polizei

Jürg Wobmann

Jürg Wobmann

Bild ZVG Luzerner Polizei

Mit der bevorstehenden Pension von Kripochef Daniel Bussmann wurde mit der Wahl von Jürg Wobmann die Nachfolge geregelt. Er tritt seine Stelle am 1. Dezember 2018 an.

Auf Ende 2018 wird Kripochef Daniel Bussmann in Pension gehen. Er übernahm seine Funktion 1995 und leitete die Kriminalpolizei über all die Jahre mit viel Engagement. Die Luzerner Polizei dankt Daniel Bussmann schon jetzt für den Einsatz bei der Luzerner Polizei.

In einem Auswahlverfahren wurde nach einer geeigneten Nachfolge gesucht. Neuer Chef der Kriminalpolizei wird lic. iur. Jürg Wobmann. Er verfügt über ein breites polizeiliches Fachwissen. Er ist seit 12 Jahren bei der Kantonspolizei Nidwalden. Bevor er Kommandant wurde, leitete er sechs Jahre die Kriminalpolizei. In dieser Zeit absolvierte er berufsbegleitete Weiterbildungen und stand mehreren polizeilichen Gremien vor. Der in Luzern aufgewachsene Jürg Wobmann ist 44 Jahre alt, verheiratet und Vater von vier Kindern. Er wird seine neue Tätigkeit am 1. Dezember 2018 aufnehmen.

Quelle: Luzerner Polizei

11.5.2016

Frühling in der Zentralschweiz

Frühling in der Zentralschweiz

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde