Kind auf dem Fussgängerstreifen in Unterägeri angefahren

Ein 8-jähriges Mädchen ist am Montagnachmittag (3. Dezember 2018) in Unterägeri beim Überqueren des Fussgängerstreifens angefahren worden.

Ein Mädchen überquerte kurz vor 16:30 Uhr die Zugerstrasse, Höhe Gasthaus Rössli, in Neuägeri (Gemeinde Unterägeri). Ein 75-jähriger Automobilist sah die Fussgängerin nicht rechtzeitig und erfasste sie. Die 8-Jährige wurde bei der Kollision leicht verletzt. Der Rettungsdienst Zug brachte das Mädchen zur Kontrolle ins Spital.

Machen Sie sich sichtbar

In der Dämmerung und in der Nacht ist das Unfallrisiko dreimal höher als am Tag. Bei nächtlichem Regen, Schnee oder Gegenlicht steigt es bis auf das Zehnfache. Die Zuger Polizei erinnert an geeignete Massnahmen für gute Sichtbarkeit der Fussgänger und Velofahrer. Dadurch sind sie für die Autolenker besser erkennbar. Beachten Sie folgende Tipps:

• Tragen Sie als Fussgänger oder auf dem Velo helle oder reflektierende Kleidung oder Accessoires.

• Überprüfen Sie vor der Abfahrt das Funktionieren der Lichter an Ihrem Auto oder Velo.

• Nebellichter dürfen nur eingeschaltet werden, wenn die Sicht wegen Nebel, Schneetreiben oder starkem Regen erheblich eingeschränkt ist.

Quelle: Zuger Polizei

4.12.2018

Advent, Advent, dein Handy brennt! Erst die Antenne, dann die Tasten und zum Schluss der ganze Kasten!

Zeit, an diejenigen zu denken, die für jeden Brotkrümel dankbar sind.