Kriens wird ab Neujahr eine Stadt

Der Silvesterabend 2018 wird in Kriens nicht wie jeder andere. «Wir werden zur Stadt und möchten ein Zeichen setzen,» sagt Gemeindepräsident Cyrill Wiget. «Und wir möchten uns auch für die Geduld der Bevölkerung während der Bauarbeiten währen der Zentrumsprojekte bedanken.»

Kriens plant für den Silvesterabend vor dem Stadthaus eine Veranstaltung um Mitternacht: «Krienserinnen und Krienser sollen zu Hause im Freundeskreis den Abend geniessen. Um Mitternacht wäre es schön, wenn viele mit uns auf dem Stadtplatz anstossen würden.»Dabei bleibt es allen selber überlassen, was sie zum Anstossen auf den Jahreswechsel mitbringen. «Wer das mit Prosecco, mit Jus oder mit Sirup tun will – alles ist gut,» sagt Cyrill Wiget und spielt damit auf jene «Bring-your-own»-Silvester-Veranstaltungen an, die ohnehin stattfinden. «Nun können wir das vor dem neuen Stadthaus tun.» Also: Gläser und etwas zum Abstossen in einen Korb – und vor Mitternacht auf den Stadtplatz.

Die Idee dahinter: Man trifft sich in Kriens auf dem Stadtplatz. Man lässt das alte Jahr gemeinsam ausklingen und stösst um Mitternacht auf das neue Jahr an. «Wir sorgen dafür, dass der Anlass zu einem unvergesslichen Erlebnis wird,» verspricht Cyrill Wiget. Mehr noch: «Wir organisieren eine Überraschung, die es so in Kriens noch nie gegeben hat.»

Und weil bei diesem Anlass das neue Stadthaus und der alte Güterschuppen – zusammen mit den anwesenden Gästen – eine zentrale Rolle spielen, hofft Wiget sogar, dass man damit vielleicht sogar eine neue Tradition begründet: Silvester auf dem Stadtplatz Kriens.

19.12.2018

Advent, Advent, dein Handy brennt! Erst die Antenne, dann die Tasten und zum Schluss der ganze Kasten!

Zeit, an diejenigen zu denken, die für jeden Brotkrümel dankbar sind.