Kunstradfahren in der Turnhalle Hubelmatt Luzern

Kunstradfahren

Kunstradfahren

Bild ZVG Kunstradfahrer Luzern

Am kommenden Samstag führen die ATB Kunstradfahrer Luzern in der Turnhalle Hubelmatt, Zihlmattweg 2, 6005 Luzern die beliebte Interregio-Meisterschaft durch. Sportbegeisterte von Nah und Fern erleben Kunstradfahren auf höchstem Niveau.

Mehr als hundert Sportlerinnen und Sportler aus rund zehn verschiedenen Vereinen messen sich in 70 Startnummern am Wettkampftag vom 3. März 2018. Es starten Schüler, Junioren sowie Elite Sportler in den Kategorien 1er, 2er, 4er und 6er Kunstradfahren. Die Interregio-Meisterschaft gilt als Qualifikationswettkampf für die nationalen Wettkämpfe.

Die Kunstradfahrer Luzern sind ein kleiner Verein mit 17 aktiven Sportlerinnen im Alter zwischen neun und achtzehn Jahren, die von einem Team aus vier Trainerinnen betreut werden. Der Wettkampf kann nur dank guten Partnern und freiwilligen Helfern auf die Beine gestellt werden. Der Eintritt ist für alle Besucherinnen und Besucher frei.

Tanz auf zwei Rädern

Kunstradfahren ist eine Sportart, die durch ihre an sich gegensätzlichen Elemente fasziniert. Auf Spezialrädern absolvieren die Sportlerinnen bei Wettkämpfen einstudierte Elemente, indem Pirouetten und Figuren aneinandergereiht werden. Ob vorwärts- oder rückwärtsfahrend auf dem Parkett wird der Schwung genutzt, um akrobatisch und ausdrucksstark das Programm mit möglichst hohem Schwierigkeitsgrad zu absolvieren. Unsere Sportlerinnen führen spektakulär vor, wie das Zusammenspiel einer Gruppe von Vertrauen und Achtsamkeit geprägt ist. Sie treiben das Radfahren zur Perfektion, was in Sachen Koordination, Balance, Kraft und Ausdauer höchste Anforderungen stellt. Kunstradfahren ermöglicht es, die Aspekte «sportliche Höchstleistung» und «künstlerischer Ausdruck» miteinander zu kombinieren.

1.3.2018

Dem Frühling zu wir streben -  ZST

Dem Frühling zu wir streben

aus «Lohengrin» von Richard Wagner

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde