Luzerner Kantonsschule feierte 50 Jahre Alpenquai

Kantonsschule Alpenquai Luzern

Kantonsschule Alpenquai Luzern

Screenshot KSA

Die Kantonsschule Alpenquai Luzern (KSA) hate Grund zum Feiern: Bereits ein halbes Jahrhundert ist es her, seit die Luzerner Kantonsschule an den Alpenquai verlegt wurde.

1967 wurde die neue Schulanlage an prächtiger Lage am Alpenquai offiziell eingeweiht. Im Schuljahr 1967/68 begann der Vollbetrieb am Alpenquai. «Das Bauwerk hat sich bis heute ästhetisch und funktional bewährt. Nach 50 Jahren sind tausende von Erlebnissen und Erinnerungen mit diesem Schulgebäude verbunden», meint KSA-Rektor Hans Hirschi. «Für uns ein Grund, in drei Akten, verteilt über ein gutes Jahr, zu feiern.» Mit einer speziellen Aktion wurde das Jubiläum zu Beginn des Schuljahres 2017/18 eröffnet: 1‘500 Wunschzettel von Schülerinnen und Schülern hingen an einer 240 m langen Leine durch das ganze Schulhaus. Im März folgte das Doppelkonzert mit dem Luzerner Sinfonieorchester im KKL. Ein Werk des amerikanischen Komponisten David Lang gelangte zur Uraufführung.

Und nun, als dritter Akt zum Abschluss, stieg am Freitag, 28. September 2018, ein grosses Fest. Eingeladen waren alle aktiven und ehemaligen Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Freunde der Schule. Unter der Leitung von Joachim Laumann stellte ein Organisationskomitee ein attraktives Programm zusammen: Unterhaltung für Jung und Alt, Räume für Begegnungen und kulinarische Genüsse.

1.10.2018

Fällt im Oktober das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell'.