Luzerner Regierung will Tempo 30 auf Kantonsstrassen ermöglichen

Die Luzerner Regierung will künftig Tempo 30 auch auf Kantonsstrassen ermöglichen – allerdings nur in Einzelfällen.

Sie reagiert damit auf verschiedene Urteile des Bundesgerichts. Dieses kam in mehreren Fällen zum Schluss, dass 30er-Zonen auf Hauptstrassen grundsätzlich zulässig sind.

Mehrere Luzerner Gemeinden möchten Tempo 30 auf Kantonsstrassen-Abschnitten einführen, zum Beispiel Sursee, Ruswil, Kriens und die Stadt Luzern. Sie wollen so den Lärm reduzieren oder das Ortsbild neu gestalten.

Die Luzerner Regierung vollzieht damit eine Kehrwende. Noch 2016 liess sie verlauten, dass sie keine Anträge von Gemeinden prüfen werde, wenn diese Tempo 30 auf Kantonsstrassen beantragten.

22.12.2018

Winterzeit – im Schweizerhof das Cheminée brennt