Luzerner Stadtrat will mit Musegg-Besetzern Lösung finden

Museggtürme

Museggtürme

Museggtürme

Museggtürme (im Bild der Wachtturm). Foto Joseph Birrer

Seit knapp drei Wochen besetzt die Gruppe Pulpa das obere Stockwerk der Liegenschaft Auf Musegg 1. Das Gebäude gehört der Stadt, wird aber seit Jahren nicht genutzt.

An der Sitzung vom Donnerstag erklärte der Stadtrat sein Vorgehen gegenüber den Hausbesetzern Auf Musegg 1. Man suche das Gespräch mit den Besetzern und hoffe auf eine einvernehmliche Lösung. Die CVP reagiert gegenüber dem Vorschlag des Stadtrates fassungslos, eine illegale Besetzung einer Liegenschaft dürfe nicht geduldet werden, auch wenn das Gebäude der Stadt gehöre.

Daraufhin erwiderte SP-Grossstadträtin Luzia Vetterli, das Haus sei nicht öffentlicher Grund, sondern Privatbesitz. «Der Eigentümer der Liegenschaft kann völlig frei entscheiden, ob er einen Strafantrag stellen will oder nicht» sagte Vetterli an der Sitzung gemäss SRF Zentralschweiz.

Über den Inhalt der angestrebten Lösungen und des weiteren Vorgehens konnte der Stadtrat noch keine Auskunft geben. Die CVP erwartet von der Stadt, dass sie bis Ende nächster Woche aufzeigt, wie und wann sie die Hausbesetzung Auf Musegg 1 beenden will. Ist es dem Stadtrat nicht möglich diese Frist einzuhalten, reicht die CVP den nächsten politischen Vorstoss ein.

28.4.2018

Frühling in der Zentralschweiz

Frühling in der Zentralschweiz

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde