Luzerner Wochenmarkt wächst

Der Luzerner Wochenmarkt hat künftig noch mehr zu bieten. 74 Stände, darunter acht neue, erhielten eine Bewilligung der Stadt.

Auf die erstmalige öffentliche Ausschreibung der Standplätze am Luzerner Wochenmarkt sind 74 Gesuche fristgerecht eingegangen. Von bisherigen Marktteilnehmenden sind 66 Gesuche eingereicht worden. Zudem sind acht Gesuche von Bewerbenden eingegangen, die bislang keinen Standplatz am Luzerner Wochenmarkt bewirtschaften, wie die Stadt Luzern mitteilte.

Acht neue Stände

Sechs von acht der neuen Bewerbenden stammen aus der Region und bieten Früchte, Gemüse, Fisch sowie Brot und Gebäck an. Nach Prüfung der Unterlagen steht fest: Alle Bewerberinnen und Bewerber können ab 2019 für mindestens fünf Jahre ihre Produkte am Markt anbieten.

Vom 27. Mai bis 31. August 2017 hat die Stadt Luzern 75 Standplätze am Luzerner Wochenmarkt erstmals öffentlich ausgeschrieben. Bislang wurden von der Stadt Luzern Jahresbewilligungen erteilt. Wer bereits eine Bewilligung hatte, erhielt diese in der Regel auch für das Folgejahr. Neue Interessenten hatten es schwer, einen Platz zu erhalten.

Nun werden die Plätze per 1. Januar 2019 für fünf Jahre auf Basis eines transparenten Kriterienkatalogs und unter Beibehaltung der bewährten, bisherigen Sortimentsvielfalt, die lokale Produzenten bevorzugt, vergeben. Die Ausschreibung hat zum Ziel, dass künftig auch neue Anbietende ihre Produkte am Wochenmarkt verkaufen können.

Quelle: 20Minuten

12.11.2017

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde