Machart Musicals zeigt «Das Wunder von Luzern»

Das Wunder von Luzern

Das Wunder von Luzern

Bild (Flyer) ZVG

Nach der Open-Air-Grossproduktion „Luzerner Mordnacht – das Musical“ im Sommer 2013 zeigt der Luzerner Verein „MachArt Musicals“ diesen Herbst eine zweite Uraufführung: „Das Wunder von Luzern“ nimmt die kulturellen und touristischen Entwicklungen der Leuchtenstadt auf die Schippe.

Luzern im Jahre 2033: Pleite, aber nicht am Boden. Die Innenstadt und ihre defizitären Kulturinstitutionen wurden zu einem Freizeitpark umgebaut. Määs gibt es nun das ganze Jahr. Die Hofkirche wurde von einem Oligarchen gekauft und zur Mall of Lucerne aufgemöbelt. Dies ist der Ausgangspunkt von Zeitreisen zurück ins 17. Jahrhundert und in die Aktualität. So wird im Jahr 1663 ein Schüler der Hofschule, Caspar, Opfer eines Mordes, als er den habgierigen Schultheiss Luzerns, Heinrich von Fleckenstein, beim Abzweigen von Steuergeldern beobachtet und dabei entdeckt wird.

Weiter geht’s im Jahr 2018: Es herrscht Chaos aufgrund von Sparmassnahmen. Da erscheint der Geist des ermordeten Caspars. Er berichtet, dass der kulturelle Untergang Luzerns verhindert werden kann, wenn alle zusammen spannen. Damit fällt der Startschuss für einen abenteuerlichen Wettlauf gegen die Zeit.

Musikalisches Power-Duo

Das neue Musical stammt aus der Feder von Frank Sikora und Lorenz Ulrich. Sikora ist Jazz-Komponist, -Arrangeur und -Gitarrist sowie Professor für Komposition, Arrangement und Harmonielehre an der Hochschule der Künste Bern, wo er auch den Masterstudiengang „Jazz Composition & Arrangement” leitet. Lorenz Ulrich, der künstlerische Leiter des Projekts, studierte an der Hochschule Luzern – Musik. Er tritt vor allem als musikalischer Leiter, Arrangeur und Komponist von Musicals in Erscheinung.

September im Le Théâtre

Die Zentralschweizer Produktion wird an sechs Vorstellungen im September 2018 im neuen Le Théâtre in Emmenbrücke aufgeführt. Regie führt Lea Oxley, das Ensemble wird einstudiert von Andreas Wiedmer und Marcel Fässler. Die Co-Produktion wird geleitet von Regula Schneider und Lorenz Ulrich.

Tickets / Informationen: www.wundervonluzern.ch

23.4.2018

Dem Frühling zu wir streben -  ZST

Dem Frühling zu wir streben

aus «Lohengrin» von Richard Wagner

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde