Nach Unfall am Schönbühlring weitergefahren

Am Dienstagnachmittag ist ein Autofahrer am Schönbühlring gegen das Heck eines geparkten Autos geprallt. Der 100-jährige Autofahrer fuhr anschliessend weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Er konnte an der Langensandstrasse angetroffen werden. Verletzt wurde niemand.

Am Dienstag, 18. Dezember 2018, kurz nach 16:15 Uhr, fuhr ein Autofahrer auf dem Schönbühlring Richtung Langensandstrasse. Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Fahrzeug nach rechts und prallte mit der Front gegen das Heck eines parkierten Personenwagens. Der Lenker setzte anschliessend seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandnen Schaden zu kümmern. Das Auto und dessen Fahrer konnte kurze Zeit später von der Polizei an der Langensandstrasse angetroffen werden. Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Der Führerausweis des 100-jährigen Autofahrers wurde zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Zudem wurde eine Blut- und Urinentnahme angeordnet.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 4‘500 Franken.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Quelle: Luzerner Polizei

19.12.2018

Advent, Advent, dein Handy brennt! Erst die Antenne, dann die Tasten und zum Schluss der ganze Kasten!

Zeit, an diejenigen zu denken, die für jeden Brotkrümel dankbar sind.