Oberwil: Autofahrerin prallt in Hauswand

Am Samstagmorgen (24. November 2018) um ca. 07.45 Uhr bog eine 20-jährige Neulenkerin in Oberwil bei Zug auf der Artherstrasse nach rechts in die Widenstrasse ab. Dabei beschleunigte sie ihr Auto dermassen, dass sie einen an der Einbiegung wartenden Lieferwagen zur Seite schob und ungebremst in die Fassade des gegenüberliegenden Hauses prallte.

Während die Neulenkerin unverletzt blieb, wurde der Lenker des Lieferwagens vom Rettungsdienst zur Abklärung ins Spital überführt. Am unfallverursachenden Fahrzeug entstand Totalschaden; der Schaden am Lieferwagen sowie am Einfamilienhause lässt sich noch nicht beziffern.

Der Neulenkerin, welche seit rund einem halben Jahr über einen Fahrausweis verfügt, wurde dieser zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Freiwilligen Feuerwehr Zug, des Tiefbauamtes des Kantons Zug, des Amtes für Umwelt des Kantons Zug, eines privaten Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.

Quelle: Zuger Polizei

25.11.2018

Allerheiligenreif macht zu Weihnacht' alles steif.