Pilatus liefert ersten PC-24-Jet aus

Pilatus PC24

Pilatus PC24

Pilatus-CEO Markus Bucher (rechts) übergibt den ersten PC-24 an George Antoniadis, CEO von PlaneSense (Mitte). Bild ZVG Pilatus Aircraft Ltd

Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus hat den ersten PC-24-Jet einem Kunden ausgeliefert. CEO Markus Bucher übergab die Schlüssel des Businessjets einem Unternehmen in Colorado. Insgesamt sind beim Unternehmen 84 PC-24 bestellt worden.

Rund zwölf Jahre dauerten die Arbeiten am neuen Businessjet des Flugzeugbauers Pilatus. Wie das Unternehmen mitteilt, hat CEO Markus Bucher nun einem Kunden den Schlüssel für den ersten PC-24-Jet übergeben. Das Flugzeug mit der Seriennummer 101 ging an PlaneSense – ein Flugzeug-Sharing-Unternehmen aus Colorado, das gesamthaft sechs PC-24 bestellt hat.

Noch in diesem Jahr will Pilatus 24 der weltweit 84 bestellten Jets ausliefern. Der Stanser Flugzeughersteller hat weit über 500 Millionen Franken ins das PC-24-Programm investiert.

Erster Düsenjet von Pilatus

Der PC-24 ist das erste Düsenflugzeug aus den Pilatus-Werken. Je nach Ausbau finden im Geschäftsflugzeug bis zu zehn Personen Platz. Der Jet hat eine Reichweite von rund 3600 Kilometern und soll auch auf Sand- und Schotterpisten starten und laden können.

Quelle: SRF

9.2.2018

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde