Planerwahlverfahren für Erweiterung Schulhaus Eischachen öffentlich

Das Schulhaus Eischachen wurde 1995 durch das Architekturbüro Josef Mattmann AG, Malters erstellt. Durch die neuen Unterrichtsformen sowie aufgrund der Strategie der Bildungskommission, sämtliche Schulangebote an drei Standorten zu konzentrieren, ergibt sich am Standort Eischachen baulicher Handlungsbedarf. So sollen die Aussenschule Brunau sowie die Kindergärten Zwingstrasse neu am Standort Eischachen geführt werden.

Zur Realisierung des zusätzlichen Raumbedarfs hat der Gemeinderat ein Planerwahlverfahren für die Schulhauserweiterung durchgeführt. Aufgrund der voraussichtlichen Baukosten bzw. des Planerhonorars musste das Auswahlverfahren öffentlich erfolgen, wie es das Beschaffungsrecht vorsieht.

Die teilnehmenden Büros reichten ein Erweiterungskonzept auf der Basis des definierten Raumprogramms sowie ein Honorarangebot ein. Die Jury – bestehend aus Mitgliedern der Baukommission sowie Fachjuroren (Architekten) hatte die Aufgabe, unter den insgesamt 18 anonym eingereichten Konzepten das Beste auszuwählen, d.h. dasjenige, welches den definierten Kriterien (ökonomische Lösung, Umgang mit Aussenraum, Umgang mit Bestand usw.) am besten entsprach.

Die Jury hat sich für das Konzept „Max & Moritz“ entschieden, welches vom Architekturbüro Müller & Mantel aus Zürich ausgearbeitet wurde. Mit dem ersten Platz ist der Auftrag für die Projekterarbeitung im Umfang von 58.5% der Teilleistungen verknüpft. Die Kostenplanung und Bauleitung wird durch das Architekturbüro Hermann Limacher AG aus Malters sichergestellt (41.5% der Teilleistungen).

Die Baukommission ist nun zusammen mit den Architekten daran, das Projekt weiterzuentwickeln, sodass den Stimmberechtigten eine Kreditvorlage für den geplanten Erweiterungsbau unterbreitet werden kann. Die eingereichten Projekte können in der Gemeindeverwaltung Malters besichtigen werden. Die Besichtigung in den Sitzungszimmern „Blatten“ und „Spahau“ ist bis Ende November jeweils freitags während den ordentlichen Öffnungszeiten oder nach Voranmeldung möglich.

23.10.2018

Fällt im Oktober das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell'.