Räucherstäbchen entzündet Feuer in Mehrfamilienhaus

Reiden Dachstockbrand

Reiden Dachstockbrand

Bild ZVG Luzerner Polizei

Ende August brannte in Reiden der Dachstock von einem Mehrfamilienhaus. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache konnte geklärt werden.

Am Mittwoch, 29. August 2018, kurz nach 12:20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in Reiden ein Mehrfamilienhaus brenne. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand (siehe Medienmitteilung vom 29.8.18). Im Holzgebäude ist der gesamte Dachstock ausgebrannt.

Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Brandursache ermittelt. Der Brand ist auf ein nicht gelöschtes Räucherstäbchen zurückzuführen.

Quelle: Luzerner Polizei

4.9.2018

Wake me up when September ends