Rapper «The Youngest» gewinnt den Kick Ass Award

The Youngest – TonTonshit

Der Newcomer-Rapper The Youngest gewinnt mit seinem Szenehit «TonTonshit» den sechzehnten Kick Ass Award von Radio 3FACH. Regierungsrat Reto Wyss kassiert den unbeliebten Toro Embolo Award.

Gestern Abend fand im Konzerthaus Schüür die berüchtigte Award Gala des Kick Ass Award von Radio 3FACH statt. Der beste Luzerner Song des Jahres 2017 produzierte laut der Jury der Rapper The Youngest. Auf den ersten Platz geschafft hat er es durch das Abstimmungs-Verfahren, bei welchem zur einen Hälfte das bewährte SMS-Voting und zur anderen Hälfte die Stimmen, welche sich die Bands gegenseitig geben konnten, zählten. Deutlich über Tausend Radio 3FACH-Hörerinnen und Hörer haben per SMS für ihren Lieblingssong abgestimmt. Als Sieger des Kick Ass Awards 2017 gewinnt The Youngest nicht nur den wunderschönen Wanderpokal «Knut», sondern erhält zudem ein Preisgeld von rund 3'000 Franken.

Bestes Album

Den Award für das beste Album 2017 konnte sich die Musikgruppe a=f/m mit ihrem Werk «Download» ergattern. «Mit ihrem zeitgenönisschen Pop haben sie ein Werk geschaffen, welches makellos daherkommt und die Jury mit seiner inneren Konsistenz überzeugen konnte», so Moritz Stettler, Musikredaktor von Radio 3FACH.

Unbeliebt gemacht

Den unbeliebten und altbekannten Toro Embolado Award, mit welchem Radio 3FACH jährlich etwas negativ Aufgefallenes auszeichnet, fiel dieses Jahr dem Bildungs- und Kulturdirektor sowie Regierungsrat Reto Wyss in die Hände. Den Negativpreis erhielt er für seine Aussage: «Der Lohn eines Künstlers ist der Applaus». Dies sagte er im Kontext der Sparmassnahmen des Kantons in seiner Rede an der Saisoneröffnung des Luzerner Theaters. Er selbst war am Kick Ass Award 2017 nicht anwesend, um den Toro Embolado in Empfang zu nehmen.

12.1.2018

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde