Ruedi Studer übernimmt Geschäftsführung SoBZ Luzern

Luzern

Luzern

Foto Joseph Birrer

Beat Waldis, langjähriger Sozialarbeiter und seit 2006 Geschäftsführer der SoBZ Luzern, tritt per Ende Januar 2018 in den Ruhestand. Ruedi Studer übernimmt die Nachfolge.

Während fast 25 Jahren hat Beat Waldis als Sozialarbeiter und seit 2006 als Geschäftsführer das SoBZ Luzern, der Fachstelle im legalen Suchtbereich, mit seinem Fachwissen, seiner professionellen Haltung und seinem ausserordentlichen Engagement geprägt. Nun tritt er Ende Januar 2018 in den wohlverdienten Ruhestand und hat Zeit, seinen in den letzten Jahren zu kurz gekommenen zahlreichen Interessen nachzugehen. Die Verbandsleitung und das Team des SoBZ Luzern danken Beat Waldis für seine geleistete grosse Arbeit zum Wohl der Menschen, die die Fachstelle aufsuchen sowie für seine umsichtige Geschäftsführung und wünscht ihm alles Gute.

Kontinuität und Erfahrung bleibt

Ab dem 1. Januar 2018 hat Ruedi Studer die Geschäftsführung im SoBZ Luzern bereits übernommen. Er ist Sozialarbeiter FH und verfügt über eine Zusatzausbildung in systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapie IEF. Seit seiner Anstellung 2006 im SoBZ Luzern hat er nebst der Beratungsarbeit diverse Aufgaben übernommen, so zum Beispiel im Rahmen des Sozialkonzeptes careplay Glücksspiel-Aufhebungsgespräche im Grand Casino Luzern sowie im Auftrag des Kantons Luzern Online-Beratung für die Suchtplattform SafeZone. Daneben unterrichtet er zusammen mit einer Fachfrau der Suchtpräventionsstelle akzent angehende SozialpädagogInnen an der hsl Curaviva Luzern im Modul Sucht und Drogen.

Ruedi Studer hatte seit 2014 die Stellvertretungsfunktion des Geschäftsführers inne. Somit bleibt mit der neuen Leitung und einem über die Jahre sehr erfahrenen und konstanten Team die Kontinuität der Beratungs-Dienstleistungen im legalen Suchtbereich gewährleistet.

23.1.2018

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde