Ruswiler Gemeindepräsident Leo Müller tritt zurück

Leo Müller Ruswil

Leo Müller Ruswil

Bild ZVG CVP Luzern

Der CVP-Politiker will sich auf sein Nationalratsmandat konzentrieren und tritt deshalb als Gemeindepräsident zurück.

Leo Müller gibt nach zehn Jahren im Amt auf Ende August das Gemeindepräsidium von Ruswil ab. Der CVP-Nationalrat will sich vermehrt auf seine übrigen Mandate konzentrieren, wie der Gemeinderat am Samstag mitteilte.

Müller steht der Gemeinde im Luzerner Rottal seit September 2008 vor. Der Rechtsanwalt und Notar sitzt seit 2011 im Nationalrat. Er hatte bereits angekündigt, nicht mehr die gesamte Legislatur als Gemeindepräsident bestreiten zu wollen.

Angekündigter Rücktritt

Er wollte solange im Amt bleiben, bis die politischen Entscheide zur Dreifach-Sporthalle, zur Parkplatzbewirtschaftung und zur Dorfkernerneuerung Ost und West getroffen sind. Sein Entscheid zum Rücktritt erfolge unabhängig vom Resultat der Projekte, sagt Leo Müller gegenüber von Radio SRF.

Im November hatte das Stimmvolk dem Projekt einer neuen Verwaltung und der Aufwertung des Dorfzentrums eine Abfuhr erteilt. Der Gemeinderat wird an der nächsten Gemeinderatssitzung den Termin für die Ersatzwahl ansetzen.

Quelle: SRF

7.1.2017

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde