Schwyzer Regierung will kein Förderprogramm

Die Schwyzer Regierung lehnt eine Forderung von Kantonsräten ab, das kantonale Energiegesetz in Bezug auf Gebäudesanierungen zu revidieren.

Die Kantonsräte wollen damit erreichen, dass Gelder aus der CO2-Abgabe für erneuerbare Energien zurück an die Schwyzer Bevölkerung und in die Wirtschaft fliessen.

Ohne Anpassungen der kantonalen Förderung von erneuerbarer Energien gingen dem Kanton jährlich Millionenbeiträge des Bundes verloren, argumentieren sie.

Die Regierung sieht keinen Bedarf: Der Bund unterstütze Gebäudesanierungen im Kanton Schwyz nächstes Jahr mit 3,2 Millionen Franken und 2019 noch mit 1,7 Millionen Franken.

Quelle: SRF

8.10.2017

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde