Speed-Dating für KV-Lernende im Hotel Ibis

Am 14. November 2018 haben sich die KV-Lernenden des ersten Ausbildungsjahrs der FREI’S Schulen im Hotel Ibis Luzern insgesamt 46 Berufsbildnern vorgestellt. Es geht um eine Art Speed-Dating, wo Lehrbetriebe einen ersten Eindruck von möglichen KV-Praktikantinnen respektive -Praktikanten erhalten.

Diese einmalige Plattform wird jährlich von VERDIA (Verbund für Dienstleistung im Ausbildungsbereich) organisiert und hat sich seit 18 Jahren bewährt. Hier präsentieren sich interessierte Firmenvertreter genauso wie die Lernenden. Nach der Präsentation nehmen die Lernenden Kontakt mit ihren Wunschfirmen auf und platzieren ihre Bewerbungsdossiers. Das Ziel ist, persönlich und in kurzer Zeit zu einem für beide Seite optimalen Praktikumsvertrag zu kommen.

«Es ist wie Speed-Dating»

Daniela Zumstein hat ihre kaufmännische Ausbildung 2017 mit Ehrenmeldung abgeschlossen: «Bei diesem Firmenabend geht alles enorm schnell. Es ist wie eine Art Speed-Dating.» Vor zwei Jahren hat sie hier ihre Wunschfirma, die Pius Bienz Treuhand und Revisions AG, gefunden. «Ich war damals sehr nervös. Sich vor so vielen Firmen vorzustellen, war schon eine Herausforderung», sagt Zumstein. Jetzt arbeitet Daniela Zumstein dort in fester Anstellung und begleitet ihre Arbeitskollegin aus dem HR, um sich gemeinsam bestmöglich zu beraten.

Auch zahlreiche KV-Lernende aus dem 3. Lehrjahr standen ihren Firmenvertretern an diesem Abend bei der Wahl der künftigen Praktikantinnen oder Praktikanten bei. So auch Vanesa Gashi, die bei der Stiftung Umweltinformation Schweiz ihr Praktikum absolviert. Dort arbeitet sie im Sekretariat und ist für alles Administrative zuständig, organisiert und assistiert. «Für meinen Chef ist es wichtig, meine Meinung betreffend Nachfolge zu hören, denn man muss hier sehr selbstständig arbeiten können.»

FREI’S Schulen Luzern

www.freisschulen.ch

VERDIA Verein für Dienstleistungen im Ausbildungsbereich

www.verdia.ch

23.11.2018

Allerheiligenreif macht zu Weihnacht' alles steif.