Spenden gesucht für Kanu Club Luzern

Wussten Sie, dass die Stadt Luzern den grössten Kanu Club der Schweiz beherbergt? Der Club befindet sich beim Alpenquai an schönster Seelage hinter der Ufschöttipassarelle. Der Kanu Club Luzern ist gross geworden. Und das Clubhaus klein und alt. Die Mitglieder haben sich für einen Neubau entschieden. Einfach und zweckmässig soll das neue Clubhaus sein und dem traditionsreichen Wassersportclub die Zukunft sichern.

Im Clubhaus mit Umschwung und an der hervorragenden Lage direkt am See fühlen sich die rund 400 Mitglieder wohl. Während der warmen Jahreszeit ist dies ein gern aufgesuchter Treffpunkt. Am Grillfeuer können Pläne für das kommende Wochenende geschmiedet und Erfahrungen ausgetauscht werden. Regelmässig finden auch Veranstaltungen mit den Mitgliedern statt, um das gesellige Beisammensein zu pflegen.

Zahlen und Fakten zum Kanu Club Luzern

Der Kanu Club Luzern (KCL) wurde 1927 unter dem Namen Faltboot-Club Luzern gegründet. Heute zählt er über 400 Mitglieder, die grösste Mitgliederzahl aller Kanu Clubs in der Schweiz. Diese teilen sich in aktive Erwachsene, aktive JuniorInnen und GönnerInnen auf. Die meisten Mitglieder sind im Alter zwischen 30 und 60 Jahren. Die Mehrheit der Mitglieder ist bereits über 10 Jahre Mitglied im KCL, einige bereits seit über 50 Jahren. 1927 zählte der Kanuclub Luzern elf Mitglieder – alles Männer. Seither haben die Frauen Schritt um Schritt aufgeholt. Heute stellen die Frauen fast 40 Prozent der Clubmitglieder und die grosse Mehrheit im Vorstand dar. Dreiviertel der Kanu Club Mitglieder wohnen in der Stadt Luzern und Agglomeration.

Der Kanu Club Luzern ist gross geworden. Und das Clubhaus klein und alt. Die Mitglieder haben sich für einen Neubau entschieden. Einfach und zweckmässig soll das neue Clubhaus sein und dem traditionsreichen Wassersportclub die Zukunft sichern. Im Clubhaus mit Umschwung und an hervorragender Lage direkt am See fühlen sich die rund 400 Mitglieder wohl. Während der warmen Jahreszeit ist dies ein gern aufgesuchter Treffpunkt. Am Grillfeuer können Pläne für das kommende Wochenende geschmiedet und Erfahrungen ausgetauscht werden. Regelmässig finden auch Veranstaltungen mit den Mitgliedern statt, um das gesellige Beisammensein zu pflegen.

Zahlen und Fakten zum Kanu Club Luzern

Der Kanu Club Luzern (KCL) wurde 1927 unter dem Namen Faltboot-Club Luzern gegründet. Heute zählt er über 400 Mitglieder, die grösste Mitgliederzahl aller Kanu Clubs in der Schweiz. Diese teilen sich in aktive Erwachsene, aktive JuniorInnen und GönnerInnen auf. Die meisten Mitglieder sind im Alter zwischen 30 und 60 Jahren. Die Mehrheit der Mitglieder ist bereits über 10 Jahre Mitglied im KCL, einige bereits seit über 50 Jahren. 1927 zählte der Kanuclub Luzern elf Mitglieder – alles Männer. Seither haben die Frauen Schritt für Schritt aufgeholt. Heute stellen die Frauen fast 40 Prozent der Clubmitglieder und die grosse Mehrheit im Vorstand dar.

Aktivitäten

Der KCL zeichnet sich vor allem im Tourenbereich aus. Das enorme und vielseitige Jahresprogramm ist einzigartig. Es werden ganzjährig Ausflüge auf unterschiedlichen Wildwasserlevels oder auf dem Zahmwasser durchgeführt. Nicht nur logistisch, sondern auch personell ist es immer wieder eine Herausforderung, eine erfolgreiche Tour durchzuführen. Neben den Touren finden regelmässige Trainings statt. Je nach Niveau und Interesse bietet der Kanu Club Luzern See- und Flussfahrten auf den Hausgewässern Vierwaldstättersee, Kleine Emme, Engelberger-Aa und Reuss. So können die Mitglieder ihr Wissen anwenden und vertiefen und somit ihre Fitness beibehalten. Im Winter findet das Hallenbadtraining statt, um spezifische Techniken wie zum Beispiel das Eskimotieren zu erlernen. Für Anfänger bietet der Kanu Club Luzern verschiedene Paddelkurse an. Auf dem See oder auf dem Bach und in unterschiedlichen Booten werden die ersten Paddelschläge erprobt, die Grenzen des Kippens ertastet und man begegnet dem Element Wasser auf eine ganz neue Art und Weise. Nach dem Kurs können die Neulinge bereits selbständig auf einfachem Wild- oder Zahmwasser paddeln.

Wettkampf

Im KCL sind grossartige Wettkämpfer gross geworden. Der Club unterstützt junge angehende und aktive Wettkämpfer in vielen Belangen. Aktuell an der Spitze mischen grossartige Sportler des Kanu Club Luzern mit: Flurina Fischer als Schweizermeisterin im Freestyle und Linus Bolzen, dem im österreichischen Murau an der WM ein toller Doppelerfolg gelungen ist. Im klassischen Rennen wurde er ganz knapp auf den zweiten Platz verwiesen. Noch nie zuvor hatte bei den Herren ein Schweizer Silber geholt – Linus schaffte es. Zwei Tage später doppelte er im Sprint nach, gewann WM-Bronze und war damit in Murau der einzige Junior, der zwei Medaillen erringen konnte. Auch Fabio Gretener war äusserst erfolgreich. Er erreichte dieses Jahr an den Weltmeisterschaften der Wildwasserkanuten Rang sieben im Einzel-Sprint.

Infrastruktur

Der Kanu Club Luzern verfügt über eine nennenswerte Infrastruktur. 1991 konnte in Zusammenarbeit mit der Stadt Luzern das jetzige Clubhaus gebaut werden. Die Stadt Luzern und Umgebung ist denn auch eine Sport- und Kulturgegend, welche die Unterstützung durch die Bevölkerung, die Stadtbehörden und den Kanton und Gemeinden geniesst. Das Clubhaus ist mit einer Küche, getrennten Garderoben und einem Aufenthaltsraum ausgestattet. Im Bootshaus werden Miet-Paddel-Ausrüstung, sowie die empfindlichen Boote gelagert. Für Reparaturen steht den Mitgliedern ein Bastelraum zur Verfügung. Durch das zunehmende Interesse am Kanusport deckt dieses Gebäude die heutigen Bedürfnisse nur bedingt ab. Ein neues Clubhaus soll nun bald das jetzige ersetzen. Es wird dringend ein grösseres Clubhaus benötigt, dieses soll funktional, zweckmässig und barrierefrei sein, damit auch Menschen mit Beeinträchtigungen Zugang zum See erhalten.

Das neue Clubhaus soll die Zukunft des Vereins auf viele Jahre hinaus sichern. Die Stadt Luzern verlängert das Baurecht um weitere fünfzig Jahre, wenn ein neues Clubhaus gebaut werden kann. Obwohl es ein bescheidenes Clubhaus ohne Luxus sein wird, übersteigen die Kosten die finanziellen Mittel – trotz grosser finanzieller und praktischer Eigenleistung der Mitglieder. Daher sind die Clubmitglieder auf finanzielle Unterstützung dritter angewiesen. Die Clubmitglieder und eine speziell gegründete Finanzierungsgruppe bitten Freunde aus Ihrem Umfeld, Firmen, Stiftungen, Stadt, Kanton und Gemeinden um Unterstützung.

Jeder Franken zählt und hilft den 400 Mitgliedern, ihren Traum zu realisieren. «Fantastisch ist es, wenn Leute aus der Bevölkerung unser Projekt sympathisch finden und uns unterstützen», so der Club Präsident Kurt Röösli.

Ein Clubhaus ist viel mehr als eine Gebäudehülle. Es ist ein soziales Biotop, in dem Gemeinschaft und Miteinander entsteht. Es macht den Verein attraktiv, gibt dem Clubleben neue Möglichkeiten und erzeugt positive Impulse. Es ist viel mehr noch ein Mehrgenerationenhaus, das die Zukunft des Vereins für viele Jahrzehnte sichert.

Spendenangaben

Unterstützen Sie den Kanu Club Luzern mit Ihrer Spende via Online Banking oder via PostFinance Online auf das Spendenkonto bei der Raiffeisen Bank Luzern:

IBAN CH84 8120 3000 0514 3792 4

Kanuclub Luzern, Alpenquai 35, 6005 Luzern

Besuchen Sie zudem die Webseite des Kanu Clubs Luzern für weitere Informationen. www.clubhausamsee.ch

Quelle: Luzerner Rundschau / Corinne Schnider

10.11.2018

Ich Du Wir

I'll just end up walkin' in the cold November rain (Guns n' Roses)