Stadt Luzern soll attraktiver werden

Stadt Luzern

Stadt Luzern

Foto Joseph Birrer

Was lange währt, wird endlich gut: Am 5. März 2018 starten die Arbeiten an der Strassenoberfläche zwischen Grendel und Löwengraben. Der Abschnitt wird aufgewertet und damit seiner wichtigen Bedeutung für die Stadt Luzern gerecht.

2015 hat das Stadtparlament das Projekt zur Aufwertung der Achse Grendel-Löwengraben in der Luzerner Altstadt bewilligt. Am 5. März 2018 starten die Arbeiten für das 3,7 Millionen-Franken-Projekt. Realisiert wird eine funktionale und der zentralen Lage entsprechend würdige Lösung: Die Trottoirs werden aufgehoben, die Strasse wird zur Flaniermeile. Zwischen Schwanenplatz und Falkenplatz wird als gestalterisches Element auf der Strasse ein Granitband eingelassen, zudem werden im Projektperimeter sechs Sitzbänke platziert. Der Falkenplatz wird neu gepflästert, der Brunnen bleibt erhalten.

Konkret werden mit dem Projekt folgende Ziele erreicht: Die Achse Grendel-Löwengraben wird ihrer Bedeutung entsprechend aufgewertet. Die Neugestaltung entspricht dem Verkehrsregime und erfüllt die Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) sowie der Verkehrssicherheit. Die Veloparkierungssituation ist optimal gelöst.

Während der Bauarbeiten bleiben die privaten Grundstücke erreichbar. Die provisorische Verkehrsführung wird vor Ort signalisiert und markiert.

3.3.2018

Dem Frühling zu wir streben -  ZST

Dem Frühling zu wir streben

aus «Lohengrin» von Richard Wagner

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde