Stadtrat Luzern prüft Ladenschlussgesetz

Die Stadt Luzern prüft einen Pilotversuch zur Aushebelung des kantonalen Ruhetags- und Ladenschlussgesetzes (RLG). Längere Öffnungszeiten an Werktagen und die Abschaffung des Sonntags als Ruhetag wären die Folge – mit allen negativen Konsequenzen für das Verkaufspersonal.

Die Luzerner Bevölkerung hat sich unzählige Male gegen eine Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten im Kanton Luzern ausgesprochen. Für die Anhänger des 24-Stunden-Shoppings gelten all diese Volksentscheide nichts. Um den Einkaufstourismus zu fördern verlangen sie unablässig die neue Liberalisierungsschritte, bis hin zum 24-Stunden-Betrieb. In die Reihen der Liberalisierungsturbos gesellt sich nun auch die Luzerner Finanzdirektorin Franziska Bitzi.

Mit einem Pilotversuch soll nun die gesamte Altstadt zur Tourismuszone erklärt werden, samt täglichem Abendverkauf und Sonntagsverkauf. Mit dieser abenteuerlichen Auslegung des kantonalen RLG wird der Kern des Gesetzes ausgehöhlt. Hier ist der Kanton gefordert die mehrfachen Volksentscheide auch umzusetzen. „Auch der Stadtrat muss sich an geltende Gesetze halten“, sagt LGB-Präsident Martin Wyss.

Die City Vereinigung hingegen ist überzeugt, dass das aktuell gültige Gesetz den Bedürfnissen der Kundschaft und den Herausforderungen des Marktes nicht mehr entspricht und im Interesse sicherer Arbeitsplätze und attraktiver Arbeitszeitmodelle angepasst werden muss. Als Tourismusdestination im Zentrum einer ganzen Region hat Luzern höhere Frequenzen als andere Standorte. In Zeiten des Auslandshoppings, der Digitalisierung und der Verlagerung in den Online-Vertriebskanal ist dies ein Segen und gibt den Unternehmen in Luzern etwas mehr Zeit für die unabwendbare Transformation.

Die City Vereinigung Luzern unterstützt Bemühungen, welche zu mehr Flexibilität und Konkurrenzfähigkeit für den städtischen Detailhandel führen und damit Angebot und Arbeitsplätze sichern. Gesetzliche Rahmenbedingungen sollen für direkt konkurrierende im Markt - unter Wahrung des Gebots der Wettbewerbsneutralität staatlichen Handelns – gleichwertige Voraussetzungen schaffen. Ob ein Tourismusgeschäftsrayon und Pilotversuche praktikable Ansätze sind, wird die City Vereinigung genau prüfen und sich aktiv im angekündigten partizipativen Prozess einbringen.

24.10.2018

Dem Himmel zu wir streben (aus Lohengrin)