Stansstaad: Autofahrer baut betrunken und ohne Ausweis Unfall

Stansstaad Unfall

Stansstaad Unfall

Bild ZVG Kantonspolizei Nidwalden

Im Gebiet Chilchliwald in Stansstad hat ein Autofahrer (44) am Mittwochabend einen Selbstunfall verursacht. Der Mann hat keinen Fahrausweis und war zudem betrunken.

Der Unfall ereignete sich gegen 22 Uhr am Mittwochabend, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte. Ein 44-jähriger Franzose fuhr mit seinem Auto auf der Bürgenstockstrasse in Stansstad bergwärts. Nach einer starken Rechtskurve kollidierte das Auto mit dem Strassenbankett. Danach kippte das Auto zur Seite.

Der Autofahrer wurde dabei eingeklemmt. Die Stützpunktfeuerwehr Stans barg den verletzten Autofahrer. Der Rettungsdienst transportierte ihn in ein ausserkantonales Spital. Angaben zu den Verletzungen kann die Polizei derzeit keine machen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, verfügt der 44-Jährige über keinen Fahrausweis. Zudem ergab der Atemalkoholtest einen Wert von 0,7 mg/l (ca. 1,4 Promille). Für die Bergung des Verletzten und des Unfallautos musste die Strecke zwischen Stansstad und Obbürgen für rund eine Stunde gesperrt werden.

Quelle: Kantonspolizei Nidwalden

9.2.2018

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde