Titlis setzt zu 100 Prozent auf erneuerbaren Strom

Die Bahnen, Hotels und Restaurants auf dem Titlis laufen neu zu 100 Prozent mit Schweizer Wasserkraft. Zudem können Gäste ihre Elektroautos gratis aufladen.

Auf dem Titlis läuft fast nichts mehr ohne erneuerbare Energien: Alle Bergbahnen und Restaurants, zwei Hotels sowie ein Resort werden neu zu 100 Prozent mit Schweizer Wasserkraft betrieben. Den Strom dazu liefern die kantonalen Elektrizitätswerke Obwalden und Nidwalden.

Antriebsmotor verlagert, um Energie zu sparen

Bereits seit Januar 2016 wurde die Hälfte der Bergbahnen mit erneuerbarer Energie betrieben. Die restliche Unternehmung wurde in den letzten Monaten umgestellt. «Uns war es ein Anliegen, die Umwelt ernst zu nehmen und mit diesem Schritt ein Zeichen zu setzen», sagt Marketing-Leiter Peter Reinle. «Beispielsweise haben wir auch den Antriebsmotor der neuen Bahn auf die Bergstation verlagert. Das ist zwar teurer, doch die Bahn verbraucht dadurch weniger Energie.»

Elektroautos gratis aufladen

Von der erneuerbaren Energie sollen auch die Besucher profitieren: An sechs Elektrotankstellen können Gäste ihre Elektroautos gratis aufladen. Offeriert wird dieser Service von dem Elektrizitätswerk Obwalden. «Auch damit wollen wir zeigen, dass bei uns ein ökologisches Umdenken stattfindet und wir auch nachhaltig auf erneuerbare Energien setzen wollen.»

6.8.2016

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde